FANDOM



Urasue (裏陶; dt. "Ausschmückendes Keramik", "Wahrsagerei") ist eine Hexe, die mit ihrem Dämonenbrennofen Menschen wiederbeleben kann. Sie nutzt dazu die Knochen und die Graberde der Verstorbenen und ist so in der Lage sich eine Armee aus Tonsoldaten zu schaffen.

PersönlichkeitBearbeiten

Urasue war sehr machthungrig und wollte zu diesem Zwecke auch Kikyō zu neuem Leben verhelfen, um diese dazu zu benutzen, die Juwelensplitter zu bekommen. Darin zeigt sich allerdings auch, dass sie außerdem sehr gewissenhaft und planvoll war, da sie, wie sich im Verlauf der späteren Handlung durch Enju und Kawaramaru herausstellt, stets besondere Menschen wiederbelebte, um ihre besonderen Talente und Fähigkeiten zu ihrem Vorteil auszunutzen. Es zeigt sich allerdings auch, dass sie einen sehr makaberen, schadenfrohen Humor besaß, als sie merkte, wie sehr Inu Yasha Kikyō liebte und sie ihn vor ihrem Ableben noch damit verhöhnte, dass "das einst so reine Mädchen nur noch ein rachsüchtiger Dämon ist" und sie nur noch ihrem Hass am Leben erhalten wird.

Kikyos WiederbelebungBearbeiten

Urasue stiehlt die Gebeine und die Graberde Kikyōs, um sie ins Leben zurückzuholen, damit diese für sie die Juwelensplitter sammelt. Sie stellt Kikyō in ihrem Brennofen wieder her, doch muss sie feststellen, dass lediglich der Körper zurückgekehrt ist; nicht aber die Seele. Die Hexe weiß, dass ihr kein Fehler in der Durchführung des Rituales unterlaufen sein kann und schließt daher auf eine Wiedergeburt der Seele Kikyōs.

Bald darauf kommen Kagome Higurashi, Inu Yasha, Shippō und Kaede in die Nähe von Urasues Versteck, welche daraufhin bemerkt, dass Kikyōs Seele in Kagome fortlebt. Sie entführt Kagome kurzerhand und will mit Hilfe eines magischen Kräuterbades die Seele von Kagome lösen, um Kikyō vollständig wiederherzustellen. Dies wird jedoch von den Juwelensplitter, die Kagome um den Hals trägt, verhindert.

Als Inu Yasha und die anderen zu Kagomes Rettung kommen, hört er die Stimme Kikyōs, die ihn dazu auffordert, nach ihr zu rufen. Er folgt diesem Wunsch und Kikyōs Seele entweicht aus Kagomes Körper und belebt die von Urasue hergestellte Hülle.

Urasue, nun die vollständig wiederbelebte Miko vor sich sehend, weist Kikyō darauf hin, dass sie von ihr als Mutter angesehen werden könne, da sie von ihr ins Leben zurückgeholt wurde. Kikyō aber tötet Urasue.

Stärken & FähigkeitenBearbeiten

  • Nekromantie: Urasue braucht nur die richtigen Gebeine und passende Graberde, um mittels ihres Brennofens einen Menschen zurück in's Leben holen zu können.
  • Seelenentzug: Sie kann mit Hilfe eines Rituals die Seele ihrer Opfer entziehen.
  • Fliegen: Sie war in der Lage, rasend schnell durch die Gegend zu fliegen.
  • Geisterfeuer: Sollte sie mal im Flug nicht schnell genug gewesen sein, konnte sie sich in blaugraue Flammen hüllen, um dann noch schneller zu sein.

WaffenBearbeiten

  • Sichel: Sie konnte exzellent mit ihrer Sichel umgehen und so zum Beispiel einen Pfeil im Flug der Länge nach teilen oder mehrere Männer auf einen Schlag entwaffnen.