FANDOM


CastleBeyondTheLookingGlass.jpg
  • Erscheinungsjahr=2002
  • Studio=Sunrise
  • Altersfreigabe=FSK 12
  • Länge=104 Minuten

Der Film "The Castle Beyond the Looking Glass" (dt. eigentlich "Das Schloss hinter dem Fernglas", in diesem Fall "Das Schloss in dem Spiegel" oder "Das Schloss der Illusionen") ist der zweite Film zu Inu Yasha.

Handlung Bearbeiten

Am Anfang des Films werden Inu Yasha und seine Gruppe von Naraku angegriffen doch sie können ihn besiegen, was auch daher sichergestellt ist, da Mirokus Windloch verschwunden ist.

Als Kagome daraufhin in ihre Zeit zurückkehrt, erfährt sie von der Legende um die Mondgöttin Kaguya, die ihren Verehrern unlösbare Aufgaben stellte und dann stets wieder zum Mond zurückkehrte.

Der Mönch Mushin, Mirokus Lehrmeister, berichtet, dass in den letzten Tagen stets Vollmond war. Doch vorerst trifft die Gruppe auf Kagura und Kanna, die Inu Yasha bekämpfen und ihm einen Teil der Feuerrattenrobe abreißen. Als Inu Yasha sie erledigen will kommt Kaguya und richtet seinen Angriff gegen ihn, doch Kagome kann ihn retten, sodass Kaguya ihre priesterliche Macht erkennt.

Die Gruppe trifft auf einen Vorfahren Hōjōs, der eine zeremonielles Gewand in einem Vulkan vernichten soll.

Außerdem erfahren sie, dass Mirokus Großvater Kaguya in den Spiegel bannte, sie jedoch wegen seiner Affinität zu Frauen nicht vernichten konnte.

Kagura und Kanna stehlen weitere Teile sodass sie Kaguya im Endeffekt aus dem Spiegel befreien können. Daraufhin trifft sie auf Inu Yasha und besiegt ihn, nimmt das Gewand von Hojos Vorfahr, das ihr gehört und entführt Kagome.

Um Kagome zu befreien, geht der Rest der Gruppe mit Kohaku zu Kaguyas Schloss. Dort will Kaguya mit unter Benutzung Kagomes die Zeit anhalten und die Welt in Dunkelheit hüllen. Außerdem gelingt es ihr, Inu Yashas menschliche Seite in den Spiegel einzufangen und ihn so zum Dämon zu machen, der auch Miroku verletzt. Doch Kagome kann sich mithilfe der Juwelensplitter selbst befreien und bringt Inu Yasha mit einem Kuss wieder zur Besinnung. So gewinnt er auch seinen Ärmel zurück.

Da erscheint Naraku, der sich in Kohaku versteckt und seinen Tod doch nur vorgetäuscht hatte und kämpft gegen Kaguya, die nur ein Dämon ist, der die wahre Göttin verschlungen hat. Naraku verliert jedoch den Kampf und flieht mit seinen Abkömmlingen und Kohaku. Inu Yasha und seine Gruppe können Kaguya dann jedoch besiegen und vernichten dann auch das Gewand in dem vorgesehenen Vulkan.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki