FANDOM


Totosai.jpg
Tōtōsai
Nihongo 刀々斎
Rōmaji Tōtōsai
Namensbedeutung Schwertzeremonienmeister
Allgemeine Informationen
Alter 2000+ Jahre
Status lebendig
Physische Informationen
Gattung Yōkai
Geschlecht männlich
Größe
Augenfarbe weiß
Haarfarbe grau
Familie

Mō-Mō (Begleittier)

Weiteres
Waffe Feueratem

Hammer

Erster Auftritt Episode 34
Letzter Auftritt Episode 193


Über TōtōsaiBearbeiten

Tōtōsai (刀々斎 dt. Schwertzeremonienmeister) ist ein feuerspeiender Yōkaiwaffenschmied. Im Auftrag von Inu Yashas und Sesshōmarus Vater, dessen guter Freund er war, schmiedete er unter anderem die magischen Schwerter Tessaiga und Tensaiga. Von Inu no Taisho wurde er beauftragt, Inu Yasha in der Handhabung von Tessaiga zu unterweisen. Meist kritisiert er diesen aber nur wegen des, in seinen Augen, unsachgemäßen Gebrauchs von Tessaiga. Er ist bei Gefahr ähnlich feige wie Myoga und macht sich, ähnlich wie dieser, sofort aus dem Staub. Sein Reittier ist ein fliegender dreiäugiger Ochse (eigentlich ein Ochsenyokai), sein Name ist Mō-Mō. Am Ende reisen Tōtōsai und Myōga gemeinsam durch die Gegend. Totosai ist der einzige Yokai (außer Inu no Taisho und Inuyasha) der von Tessaigas Barriere nicht abgewehrt wird. Dies bewies sich als Tessaiga zerbrach und Totosai die kaputte Klinge in der Hand hielt. Oder als er einmal Tessaiga in seiner wahren Gestalt halten konnte und es so problemlos bearbeiten konnte.

AussehenBearbeiten

Tōtōsai sieht wie ein alter Mann mit spitzen Ohren, krummen Rücken, Glatze, grauen Barthaaren und Glubschaugen aus. Seine Kleidung wirkt wie die eines alten Mannes. Er trägt immer seinen Hammer mit sich. Zudem nörgelt er immer rum, dass Inu Yasha sehr leichtsinnig mit Tessaiga im Kampf umgeht.

PersönlichkeitBearbeiten

An sich ist Tōtōsai eher ein Einzelgänger und flieht auf Mō-Mō immer durch die Gegend. Er besitzt eine gewisse Sympathie zu Inu Yasha und versucht ihm beharrlich Respekt gegenüber seinem Vater bei zu bringen. Den Umgang Inu Yashas gegenüber seinem Schwert Tessaiga kritisiert er dennoch scharf, da er der Meinung ist, dass Inu Yasha sein Schwert besser plegen sollte. Sein Verhältnis gegenüber Sesshōmaru ist, obwohl er ihn dennoch ab und zu unterstützt, ein eher Schlechtes. Als Tōtōsai Tensaiga die Meidō Zangetsuha-Technik gibt, meint Tōtōsai, dass Sesshōmaru viel zu schnell gelernt hätte die Technik anzuwenden und nennt Sesshōmaru somit eine "eingebildete Göre". Nach Kaguras Tod zieht Tōtōsai Sesshōmaru auf und meint, er sei wohl in sie verliebt gewesen. Sesshōmaru ignoriert Tōtōsais Bemerkung jedoch.

TriviaBearbeiten

  • Das von Kaijinbō gefertigte Tōkijin war an sich stärker als das original Tessaiga, da Kaijinbō ein Schwert mit Tōkijin schmieden wollte, welches das von seinem ehemaligen Lehrmeister, Tōtōsai, geschmiedete Tessaiga um Längen übertrifft, um so seine Überlegenheit in der Schmiedekunst zu demonstrieren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki