FANDOM


Suikotsu 2
Suikotsu
Nihongo 椎骨
Rōmaji Suikotsu
Namensbedeutung Schläfrige Knochen

Rückenknochen

Allgemeine Informationen
Alter 36 Jahre (Chronologisch)

26 Jahre (Als er starb)

Status Verstorben, wurde als Verbrecher hingerichtet (Erster Tod), von Kikyō auf seinen eigenen Wunsch hin geläutert (Zweiter Tod)
Physische Informationen
Gattung Mensch
Geschlecht Männlich
Größe 182 cm
Augenfarbe Schwarz (Als Arzt-Suiktsu)

Weiß (Als Krieger-Suiotsu)

Haarfarbe Schwarz
Familie

-

Weiteres
Waffe Stahlkrallen
Erster Auftritt Kapitel 245 (Als Arzt.Suikotsu)

Kapitel 246 (Als Krieger-Suikotsu, Cameo)

Kapitel 247 (Als Krieger-Suikotsu)

Das Geheimnis des reinen Lichts

Letzter Auftritt Kapitel 262 (Als Krieger-Suikotsu)

Kapitel 263 (Als Krieger-Suikotsu, Rückblende)

Kapitel 263 (Als Arzt-Suikotsu) Episode 116


Suikotsu (椎骨 dt. "Rückenknochen", "Schläfrige Knochen") ist einer der Krieger der Shichinintai und hat zwei Persönlichkeiten, einmal der Arzt-Suikotsu und einmal Suikotsu, Krieger der Shichinintai. Er wurde von Naraku wiederbelebt und sollte Inu Yasha und seine Freunde beseitigen. Im Gegensatz zu den Splittern der anderen Shichinintai, war seiner rein, da Suikotsu als Arzt in der Nähe des Berg-Hakurei lebte. Als Arzt ist er in dem Dorf sehr angesehen und keiner der Bewohner glaubt ernsthaft, dass Doktor Suikotsu der Suikotsu der Shichinintai sein könnte..

Vergangenheit Bearbeiten

Man weiß, dass er ursprünglich der gute Suikotsu war, also der Arzt. Eines Tages wurde sein Dorf angegriffen und er hat aus Notwehr einen Menschen getötet. Suikotsu kann sich die Untat nicht verzeihen, da erwacht seine böse Seite und vernichtet alle anwesenden Menschen um sich herum. Kurz darauf trifft er Bankotsu und wird ein Shichinintai. Auch stammt er aus dem Osten des Landes, wie alle Shichinintai und er war ein Söldner. Die Shichintai wurden immer berüchtigter und die anderen Herrscher schlossen sich zusammen, um sie zu vernichten. Also lockten sie ihn und die anderen in einen Hinterhalt. Wie viele Mensche er vor seinen Tod noch umbrachte ist nicht bekannt. Sie wurden alle 15 Jahre vor der Haupthandlung hingerichtet.

Persönlichkeit Bearbeiten

Suikotsu

Suikotsus Persönlichkeiten

Suikotsu blood

Suikotsus Aussahen im Manga, nachdem er beide seiner Persönlichkeiten vereinen konnte.

Er besitzt zwei Persönlichkeiten, was ihn innerlich zerstört. Als er von Naraku wiederbelebt wird, wird er zunächst zum guten Arzt (er hat aber Angst vor Blut und auch einige komische Eigenschaften, die mit seiner bösen Seite zu tun haben), der Waisenkinder versorgt und auch auf Kikyō trifft. Kikyō jedoch erkennt, dass er einen Juwelensplitter in sich trägt, der im Gegensatz zu denen der anderen Shichinintai rein ist, was sie zweifeln lässt, ob er wirklich ein brutaler Killer sein soll. Als die anderen Söldner ihn jedoch finden, können sie ihn umstimmen, indem Suikotsu schwer verletzt wird, aus dem Doktor Suikotsu wird der kriegerische Suikotsu, seine gute Seite ist aber immer noch existent. In der Folgezeit wird er oft hin- und hergeworfen und kann sich schließlich vom Einfluss des Splitters und seiner bösen Seite befreien. Seine böse Seite hatte jedoch zuvor Rin entführt und Sesshōmaru und Kikyō wollen Suikotsu töten.

Seine gute Seite hat wieder die Oberhand, er fragt dann Kikyō, ob sie ihn nicht einfach umbringen könne, um die Welt besser zu machen.

  • Suikotsu & Kikyo
Suikotsus Tod

Suikotsus Tod

Kikyō gibt dem Wunsch nach und will ihm den Splitter entnehmen, doch Jakotsu kommt dazwischen und nimmt den Juwelensplitter an sich, um ihn dann an Bankotsu weiter zu geben. Kikyō scheint der Tod Suikotsus sehr zu verunsichern, da er im Grunde ein guter Mensch war. Sie selbst ist ebenfalls ein guter Mensch, aber auch eine Untote, und Kikyō muss einsehen, dass sie irgendwann wieder sterben muss.

Stärken & Fähigkeiten Bearbeiten

Eigentlich ist der Arzt-Suikotsu, der mit Kämpfen nicht viel am Hut hat, er hat sogar Angst vor Blut. Als Suikotsu, Krieger der Shichinintai aber ist er sehr gewalttätig und wird von einem Dorfbewohner als yōkaiähnlicher Killer bezeichnet.

Im Kampf setzt er Stahlkrallen ein, die extrem scharf wirken. Auch lässt er sich nicht leicht vertreiben. Als er Rin entführt, sind Jaken und Rin auf einer Hängebrücke, Jaken zündet diese an. Suikotsu lässt aber nicht locker und kann Rin in seine Gewalt bringen. Da seine Stahlkrallen sich an seinen Händen befinden, scheint er körperlich sehr stark zu sein, da er die schweren Stahlpranken mit Leichtigkeit schwingen kann. Auch hat er eine große Ausdauer und es braucht schon extrem Maßnahmen um den wilden Suikotsu klein zu kriegen. Mit seinen Stahlkrallen kann er schnell und genau zuschlagen, er ist extrem gefährlich, er nicht umsonst ein Shichinintai.

Trivia Bearbeiten

  • Die Klingen von Suikotsus Stahlkrallen haben keine beständige Länge im Anime, mal sind sie etwas länger, dann wieder kürzer.
  • Suikostus gespaltene Persönlichkeit erinnert an die des Hauptcharakters Dr. Jekyll, aus der fiktiven Geschichte von Dr. Jekyll & Mr. Hyde.
  • Suikotsu (椎骨) bedeutet im übertragenen Sinne Schläfrige Knochen. was darauf anspielt, dass in ihm seine böse Hälfte geschlummert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki