FANDOM



Shiori (紫織; dt. "Violettes Gewebe") ist ein weiblicher Fledermaushanyō, die zunächst im Dorf ihrer Mutter wohnt, dann jedoch von ihrem Großvater Taigokumaru  in den Stamm geholt wird.

Über Shiori Bearbeiten

Shiori ist die Tochter des menschenfreundlichen Fledermausdämons Tsukuyomaru  und der menschlichen Shizu. Solange Tsukuyomaru den Stamm beherrschte, wurde das Dorf von den Yōkai in Ruhe gelassen. Dann jedoch wurde Tsukuyomaru von Taigukomaru umgebracht und Taigukomaru setzte die Angriffe von früher fort. Shizu konnte sich nach langer Zeit dazu durchringen, Shiori an die Yōkai auszuliefern, da Taigokumaru versprach, dass dann die Angriffe aufhören. Aber natürlich hielt sich Taigukomaru nicht an dieses Versprechen und setzte die Angriffe fort.

Genau wie Inu Yasha wurde auch Shiori stets als anders betrachtet, da man ihr ihr Dasein als Halbdämon auch an Augen- und Haarfarbe ansieht. Daher konnte Inu Yasha ihre Probleme gut nachvollziehen.

Aussehen Bearbeiten

Shiori ist ein kleines Mädchen mit gebräunter Haut und silberweißen Haaren. Ihre Augen sind lila und ihre Lippen rot.

Shioris Bannkreis Bearbeiten

Der Stamm der Fledermausdämonen besaß seit Urzeiten eine rote Blutkoralle, die den derzeit stärksten Bannkreis der Welt errichten konnte. Das Amt des Hüters über diese Barriere wurde von einem Oberhaupt zum nächsten weitergetragen. Als Tsukuyomaru gestorben war, übernahm dessen Vater das Amt des Oberhaupts, doch er war nicht mehr stark genug, um die Barriere zu überwachen, daher forderte er Shiori zurück. Shiori war sehr gut im Aufrechterhalten der Barriere. Im Kampf der Fledermausdämonen gegen Inu Yashas Gruppe konnte sie zunächst nicht anders, als ihren Großvater ebenfalls zu beschützen, da sie die Größe des Bannkreises nicht verändern konnte. Doch hinterher hatte sie dann den Bogen raus und konnte ihren Großvater aus dem Bannkreis werfen, sodass Inu Yasha ihn töten konnte, ohne Shiori mitzureißen.

Ende der Blutkoralle Bearbeiten

Nach dem Kampf erlaubt Shiori Inu Yasha, die Blutkoralle zu zerstören, um die Fähigkeiten des Artefakts zu übernehmen, was bei Tessaiga hieße, dass es jede Barriere brechen könnte. Zuerst schaffte er es nicht, da die Blutkoralle sich selbst mit einem Bannkreis schützte. Taigokumarus Geist wurde daraufhin freigesetzt, der Shiori immernoch nicht freigeben wollte. Doch Tsukuyomarus Geist stand ihr bei und beschütze sie. Inu Yasha konnte Taigokumaru besiegen, daraufhin zerbrach die Kugel, entfärbte sich und Tessaiga nahm ihre Kraft auf. So entstand das rote Tessaiga.

Stärken & FähigkeitenBearbeiten

  • Bannkreis: Zwar konnte Shiori die Größe des Bannkreises nicht beeinflussen, doch lässt sich dem Verlauf des Animes entnehmen, dass ihr Bannkreis von außergewöhnlicher Stabilität und Stärke war.
  • Bereichkontrolle: Während Inuyasha gegen Tsukuyomaru kämpfte, bemerkte sie, dass sie alles innerhalb ihres Bannkreises nach Belieben kontrollieren konnte und war so in der Lage, ihren eigenen Großvater, einen vollwertigen Yōkai, aus eben diesem zu verdrängen.

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Shiori

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.