FANDOM


GeschichteBearbeiten

Juwel der 4 seelen
Vor hunderten von Jahren drohte die Welt in die Hände der Dämonen zu fallen. Doch die mächtige Priesterin Midoriko stellte sich ihnen entgegen. Die Dämonen verbündeten sich gegen sie und verschmolzen ihre Seelen zum größten und bösesten Dämonen. Nach einem Kampf über sieben Tage und Nächte war sie am Ende und ihre Seele drohte von dem Dämon ausgesaugt zu werden. Mit letzter Kraft entzog sie dem Dämon seine bösartige Seele. Doch durch den Angriff des Dämons wurde ihre Seele mit seiner verbunden und so enstand das Shikon no Tama (dt. „Juwel der vier Seelen“) in dessen Inneren die beiden Seelen noch immer einen Kampf gegeneinander führen. Die vier Seelen, aus denen das Shikon no Tama besteht, sind Ara-Mitama, Nigi-Mitama, Kushi-Mitama und Saki-Mitama. Ara-Mitama steht für den Mut, Nigi-Mitama für die Freundschaft, Kushi-Mitama für die Weisheit und Saki-Mitama für die Liebe.

AufbewahrungsortBearbeiten

Zunächst hatte Kikyō das Juwel von dem Oberhaupt aus dem Dorf der Dämonenjäger bekommen, um es zu reinigen und darauf aufzupassen, sodass es kein Dämon bekommt. Als sie starb befahl sie ihrer kleinen Schwester Kaede, es mit ihrer Leiche zu verbrennen. Nach ca. 500 Jahren ist das Juwel in Kagomes Körper (Kikyo's Seele) wieder erschienen. Kagome hatte dies bis zu ihrem 15. Geburtstag nicht gewusst. Später hat Naraku das Juwel beinahe bis zum Schluss in seiner Gewalt.

Die JuwelensplitterBearbeiten

Als das Juwel von einer Totentanzkrähe entführt wurde, versuchte Kagome ihn mit einem Pfeil zu treffen und bemerkt das sie nicht gut mit Pfeil und Bogen umgehen kann. Später entführt dieser noch ein kleines Kind aus dem Dorf. Inu Yasha befreit es, indem er den Dämon scheinbar niederstreckt, doch dieser wächst durch das Juwel wieder zusammen. Kagome findet noch einen Fuß von den Rabendämon, der von dem Juwel angezogen wird und bindet ihn an einen Pfeil, um den Vogel zu treffen. Leider tötet dieser Pfeil nicht nur den Dämonen, sondern trifft auch das Juwel, sodass es in unzählige Splitterzer bricht. Seitdem sind Kagome, Inu Yasha und ihre Freunde auf der Suche, um alle Splitter zusammenzufügen.

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Shikon no Tama

  • aufbewarungsort

    8 Nachrichten
    • Es simmt Kagome kommt aus der Zukunft und Inuyasha und co. aus dem MIttelalter, und bekannter weise liegen dazwischen ungefähr 500 Jahre w…
    • Inu Yasha ist etwa 200. Mit 150 wurde er an den Baum gebannt, 50 Jahre später von Kagome befreit. Und Kagome reist aus 1997 (mein Geburtsjahr…

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki