FANDOM



Seiryū (青竜; dt. "Blauer Drache") war ein Drachenyōkai und besaß die Fähigkeiten eines Ninjayōkai. Zusammen mit seinen Teamgefährten Suzaku, Byakko und Genbu diente er dem Daiyōkai Hoshiyomi als treuer Gefolgsmann, als dieser sein Ziel verfolgte, die Kenkon no Naginata wieder zu vervollständigen, um sich so an den Menschen rächen zu können, da Hoshiyomi sich von den Menschen verraten fühlte.

Beim Zusammentreffen mit Inu Yashas Gruppe und Akitoki Hōjō, welcher die Ken-Klinge in seinem Besitz hatte, griff Seiryū Sango mit seine Drachenschuppen-Ninjatechniken an. Der Kampf dauerte jedoch nicht lange, da Miroku mit seinem Kazaana die Situation schnell bereinigte und Seiryū zusammen mit seinen drei Ninjayōkaikameraden einfach einsaugte mit dem Kazaana. Als Seiryū seinen ersten Auftritt im Anime hatte, gezeichnete er sich selbst als "Seiryū des Mondes".

Persönalichkeit Bearbeiten

Seiryū erschien eher ungeduldig und gewalttätig zu sein. Dies wurde deutlich als die vier Ninjayōkai zunächst erstmal Kagome Higurashi und Akitoki Hōjō nur beobachten, ausspionieren wollten, Seiryū jedoch genervt auf die Warterei reagierte und davon sprach die beiden auf der Stelle umzubringen, er zog sogar schon sein Schwert in dieser Szene. Ebenfalls kann man ihn auch als einen Perversen ansehen, da im Kampf gegen Sango sogar soweit ging mit ihr zu flirten und ihr einige sexuelle Sprüche an den Kopf zu hauen.

Aussehen Bearbeiten

Seiryū hatte eine mit Drachenschuppen versehene, graue Haut, orangefarbene Augen mit dunklen Malen unterhalb beider Augen.

In seiner menschenähnlichen Form trug er einen schwarzen Shinobi-Shōzoku. Nach seiner Verwandlung in seine Drachenform veränderten sich seine Haare, sie wurden länger und zeigten eine stachelige Form und auf seiner Stirn erschien ein graues Stirnband mit Halbmondsymbol auf der Vorderseite darauf. Desweiteren trug er blue und schwarze Teile einer Rüstung, welche an der Hüften mit einem lavendelfarbenen Obi befestigt waren.

Stärken & Fähigkeiten Bearbeiten

  • "Erhöhte Geschwindigkeit:" Seiryū hatte die Fähigkeit so schnell zu rennen, dass es so wirkte, als sei er nur ein Schatten währen seiner Bewegungen.
  • "Ninjayōkai-Doppelgänger-Technik:" Durch seine extrem schnellen Bewegungen, konnte er so schattenähnliche Trugbilder als Doppelgänger von sich selbst erzeugen. Diese Technik setzte er im Kampf gegen Sango, Miroku und Inu Yasha ein.
  • "Shuriken:" Seiryū benutze seine Shuriken, um so Inu Yasha an der Flucht im Kampf zu verhindern.
  • "Ninjayōkai-Schattenpuppen-Erschaffung:" Im Kampf gegen Kagome setzte Genbu seine Schattenpuppen ein, indem er Illusion von ihren Schulfreundinnen vor Kagomes Augen erscheinen lies. Genbu war derjenige der die Bewegungen dieser Schattenpuppen steuerte, während Suzaku, Byakko, und Seiryū die Dialogparts übernahmen.
  • "Ninjayōkai-Verwandlung:" Während seines Kampfes mit Sango, verwandelte sich Seiryū in seine Drachenform. Während er in seiner verwandelten Form war, benutze Seiryū keiner seiner anderen Ninjatechniken.
  • "Ninjayōkai-Schuppensturm:" Seiryū konnte seine Schuppen auch als Projektile auf Gegner abfeuern. Er benutzte diese Technik im Kampf gegen Sango, indem er sie mit einer Art Wirbelwind aus geschärften Drachenschuppen angriff.
  • "Ninjayōkai-Kampfschuppen:" Seiryū konnte sie Drachenschuppen von seiner Haupt ablösen und sie in der Luft schweben lassen, um so Angriffe besser ablocken zu könne, oder auch den Gegner so besser stören und ablenken zu können.

Trivia Bearbeiten

  • Hoshiyomis vier Ninjayōkaidiener sind alle an vier mythologische Wesen aus der chinesischen Kultur angelehnt: Drache, Tiger, Phönix, Schildkröte. Das gleiche mythologische Prinzip wurde auch bei Charakteren der Shitōshin auf Horai-Island verwendet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.