FANDOM



Ryūkotsusei (竜骨精; dt. "Drachenknochengeist") ist ein Ryū-Daiyōkai, der in der Beherrschung Tessaigas durch Inu Yasha eine große Rolle spielt.

PersönlichkeitBearbeiten

Aufgrund des Faktes, dass Ryūkotsusei nahezu unverwundbar war und außerdem sogar Tōga es nicht schaffte, ihn zu töten, war er sehr arrogant und von sich selbst eingenommen, was man daran merkte, dass er Inu Yasha nicht einmal ansatzweise ernst genommen hatte und ihn maßlos unterschätzte. Er verhöhnte ihn und bezeichnete sein Schwert als "Zahnstocher", während er ihn achtlos wie eine kleine Fliege zur Seite schleuderte. Im Laufe des Kampfes zeigt sich allerdings auch, dass er rachsüchtig, erbarmungslos und sehr rau und hart war.

Kampf gegen Inu no Taishō Bearbeiten

200 Jahre vor der Haupthandlung kämpfte Inu Yashas Vater Inu no Taishō bereits gegen den Dämon Ryūkotsusei und schaffte es, ihn einzuschläfern indem er in oberhalb des Herzens verwundete. Doch Inu no Taishō selber verletzte sich so stark, dass er den Kampf gegen Takemaru (Swords of an Honorable Ruler) gewann und anschließend durch das einstürzende Dach starb.

Wiedererweckung Bearbeiten

Inu Yasha war sein Schwert zu schwer geworden, nachdem er es von Tōtōsai hatte reparieren lassen, da es im Kampf gegen Goshinki zerbrochen war. Tōtōsai hatte ihm gesagt, dass er Ryūkotsusei besiegen müsste, um es wieder richtig führen zu können, da er erst dann dieselbe Stärke erwiesen hätte, die auch Inu no Taishō aufgebracht hatte.

Naraku bekam dies jedoch mit und weckte Ryūkotsusei auf, indem er die Klaue von Inu Yashas Vater, die Ryūkotsusei bannte, auflöste.

Tod Bearbeiten

Daraufhin lieferten sich die beiden einen heftigen Kampf, bei dem Inu Yasha Tessaiga nicht einsetzen konnte. Daher besiegte Ryūkotsusei ihn, doch Inu Yasha starb nicht, sondern wechselte in den Zustand eines Dämons, was Ryūkotsusei zuerst verwunderte. Inu Yasha jedoch bewahrte einen letzten Rest der Selbstkontrolle und holte sich Tessaiga zurück, das nach der Rückverwandlung Inu Yashas zum Halbdämon wieder das alte Gewicht aufwies. Dann entdeckte Inu Yasha die Technik des Bakuryūha. Diese enorme Kraft hielt die Haut Ryūkotsuseis nicht aus und er starb.

Stärken & FähigkeitenBearbeiten

  • Stahlharte Haut: Ryūkotsuseis Haut war extrem hart, weswegen Schwerter, Klauen und dergleichen absolut keine Chance hatten, ihn zu verwunden.
  • Energiekugeln: Ryūkotsusei konnte elektrische Energiekugeln auf seine Gegner feuern, welche bei Kontakt eine gewaltige Explosion verursachten und damit einen großen Umkreis in Sekundenschnelle in Schutt und Asche legen konnte.
  • Körperliche Stärke: Ryūkotsusei war körperlich unglaublich stark und konnte mit einem einzigen Schwanzschlag ganze Felsen wie Butter zerschlagen.


Inuyōkai
Daiyōkai Tōga  •  Sesshōmaru  •  Sesshōmarus Mutter
Hanyō Inu Yasha
Verbündete Bokusenō  •  Hōsenki  •  Kujaku  •  Myōga  •  Saya  •  Seiten  •  Tōtōsai
Feinde Hyōga-Clan  •  Menōmaru  •  Naraku  •  Pantherkönig  •  Pantherstamm  •  Ryūkotsusei  •  Shishinki  •  Shitōshin  •  Takemaru
Gegenstände Bakusaiga  •  Schwarze Perle  •  Meidōstein  •  Gewand aus Feuerrattenhaar  •  Sō'unga  •  Tenseiga  •  Tessaiga

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.