FANDOM



Ryūjin (竜人; dt. "Drachenmensch") war ein menschenähnlicher Drache, welcher dem Schwertschmied Tōshū mit dem Auftrag betraute, ihm das Yōkaischwert Dakki aus seinen eigenen Drachenschuppen zu schmieden. Er wurde nach der Fertigstellung Dakkis von Tōshū verraten und umgebracht, damit Dakki Ryūjins Yōki absorbieren konnte und so zu einem vollwertigen Yōkaischwert werden zu konnte.

Geschichte Bearbeiten

Seinen ersten Auftritt hatte Ryūjin in Kapitel 386 des Manga, als er gerade einige Dorfbewohner aus Wut heraus abschlachtete während er auf der Suche nach dem Schwertschmied Tōshū war. Jedoch konnte er recht schnell von Inu Yasha und seinen Freunden, welche gerade zufällig am Schauplatz eintrafen, vertrieben werden. Tōshū behauptete danach, dass er Ryūjin vor ungefähr einem Jahr zum ersten Mal getroffen hatte, während er auf seiner Reise an einem ehemaligen Schlachtfeld vorbeikam und, dass Ryūjin in diesem Moment auf Tōshū aufmerksam wurde und ihn dazu zwang dem Drachen ein dämonisches Schwert zu schmieden. Hinterher stellte sich jedoch heraus, dass Tōshū bei diesem Treffen von sich aus anbot Ryūjin ein Yōkaischwert aus dessen Drachenschuppen zu erschaffen, welches das aller stärkste Schwert auf der Welt sein sollte, nach Tōshūs Vorstellungen. Um den Schwertschmied diesen gemeinsamen Deal in Erinnerung zu halten, brandmarkte Ryūjin Tōshū mit einem grünen Drachenschuppenmal um sein rechtes Auge herum.

Etwas später, nachdem Inu Yasha ihn vertrieben konnte, trat Ryūjin erneut in Aktion um sich sein "Dakki" von Tōshū abzuholen. Inu Yasha & Co. stellten sich dem Drachen aber erneut in den Weg, um Tōshū vor Ryūjin zu schützen. Ryūjin besaß einen starken Schild, mit dem er Yōki anderer Yōkai absorbieren konnte, so war es ihm auch möglich Inu Yashas Kaze no Kizu-Technink mit seinem Schild, welcher ebenfalls aus Ryūjins eigenen Drachenschuppen gefertigt wurde, abzuwehren. Jedoch hatte Ryūjin einen entschiedenen Schwachpunkt, dadurch, dass er sich schon einige sehr starke Waffen aus seinen eigenen Drachenschuppen anfertigen lies, wurden einige Stellen an Ryūjins Körper nicht mehr von dessen Schuppen bedeckt, boten also verwundbare Stellen an Ryūjins Körper. Nachdem Inu Yasha diese Information über Ryūjins Schwachpunkt von Tōshū erfuhr, konnte er mit seinem Tessaiga und dessen Bakuryūha Ryūjin endgültig im Kampf besiegen, letztendlich getötet wurde er durch Tōshūs Hand. Als Ryūjins schwer verwundeter Körper zu Biden fiel, zog Tōshū das Dakki und erstach Ryūjin, wobei Dakkis Klinge sich tief in das Fleisch des Drachens bohrte und so dessen Yōki absorbieren konnte und Dakki sich somit verstärken konnte.

Waffen Bearbeiten

Ryūjins Schild' Den Schild den Ryūjin bei sich trug, war die einzige Waffe, welche er auch in er Handlung benutzte. Da der Schild selbst aus Ryūjins Drachenschuppen angefertigt wurde war zu einem extrem stark, nur schwer zu zerbrechen und außerdem konnte der Schild dadurch auch das Yōki von dämonischen Angriffstechniken anderer Yōkai absorbieren, ähnlich wie es der Prototyp von Dakki, welcher von dem Dachsyōkai Mujina eingesetzt wurde, ebenfalls konnte. Wer Ryūjins Schild erschaffen hatten in dessen Auftrag wurde nicht erwähnt.

Trivia Bearbeiten

  • Im Manga wurde sein Design dem von Kyōkotsu, von den Shichinintai, sehr ähnlich gehalten.
  • Die Bezeichnung "Ryūjin" ist nicht sein richtiger, offizieller Name, da er im Manga immer nur als "der Drachenmensch" bezeichnet wurde und beschreibt daher, eher nur sein Aussehen bzw. seine Rassenzugehörigkeit zu den Drachenmenschen.jp:竜人

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.