FANDOM


Panther Devas

Von links nach rechts: Karan, Shunran, Shūran, Tōran.

Die Panther Devas (豹猫四天王, Hyōneko shiten'nō, dt. "Die Leopardenkatzen als Die Vier Himmelskönige", "Die Panther als Die Vier Himmelskönige", "Die Panther Vier") war eine Gruppe bestehend aus Tōran, Karan, Shunran & Shūran. Die vier Geschwister waren neben dem Pantherkönig, die stärksten Pantheryōkai des gesamten Pantheryōkaistammes.

Geschichte Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Einige hundert Jahre vor der Haupthandlung hatte Inu no Taishō den Pantherkönig in einem Kampf getötet und so den Pantherclan bezwungen. Damals kämpften auch Panther Devas an der Seite des Pantherkönigs gegen Inu no Taishō und seine Armee, in der auch Sesshōmaru damals kämpfte. Der Pantheryōkaistamm musste eine demütigende Niederlage hinnehmen und schwur den Inuyōkai sich an ihnen zu rächen und dass Inu no Taishō und seine Familie dafür bezahlen werden, dass sie den Pantherkönig töteten.

Jahrhunderte später, ca. 50 Jahre vor der Haupthandlung, als Inu Yasha bereits von Kikyō an den heiligen Baum gebannt worden war, kehrte der Pantheryōkaistamm zurück und wollte die Provinzen des Westens erobern und unter seine Kontrolle bringen. Sesshōmaru stellte sich den Pantheryōkai entgegen, besiegte sie alle mit der Unterstützung von Verbündeten Yōkai, vor allem Rōyakan war eine große Hilfe. Dieser revanchierte sich, weil Inu no Taishō ihn beim ersten Angriff des Pantherclans das Leben rettete. Nach der erneuten Niederlage, zwang Sesshōmaru den Pantheryōkaistamm dazu sich in die östlichen Gebiete zurück zu ziehen, sonst würde er jeden einzelnen von ihnen persönlich umbringen.

Rückkehr der Pantheryōkai Bearbeiten

Der Pantherkönig konnte mit einem Splitter des Shikon no Tama wiederbelebt werden, sein Körper ist aber sehr geschwächt. Um ihrem König seine Kraft wieder zu verleihen, zogen die Panther Devas los und ermordeten Menschen, deren Seelen dem Pantherkönig neue Kraft verleihen sollten. Der Pantherkönig selbst wollte aber schnell wieder zu vollen Kräften kommen und ermordete hinterrücks Karan, Shunran und Shūran, um sich ihre Seelen einzuverleiben. Tōran, die nicht getötet wurde, musste alles mit Ansehen und wendete sich von da an gegen den Pantherkönig.

Tōran und Sesshōmaru Bearbeiten

Nachdem der Pantherkönig Tōrans Geschwister umgebracht hatte, machte sie sich auf die Suche nach Sesshōmaru und Tenseiga. Tōran kann Sesshōmaru auch finden, dieser ist gar nicht erfreut auf einen der Pantheryōkai zu treffen und nimmt auch so gleich seine Kampfstellung ein. Sesshōmaru und Tōran kämpfen gegeneinander und sie versucht ihn immer zu reizen, indem sie meint, dass Sesshōmaru als Kriegsherr eine Schande sei und er seine eigen Leute, damals im Kampf gegen den Pantherclan, hat umsonst sterben lassen. Tōran verliert den Kampf, bittet dann aber Sesshōmaru um Hilfe, er soll Karan, Shunran und Shūran mit Tenseiga wiederbeleben, dafür ziehen sich der Pantherclan für immer zurück und lässt von jeglicher Rache ab. Sesshōmaru geht dem nach und belebt Tōrans Geschwister mit Tensaiga wieder.

Nach dem Ende des Pantherkönigs Bearbeiten

Sesshōmaru belebte Karan, Shunran und Shūran wieder mit Tenseiga. Durch Tenseigas Macht kehren die Seelen der drei in ihre Körper zurück, wodurch der Pantherkönig seine Kraft wieder verliert und Inu Yasha ihn mit Tessaiga und der Kaze no Kizu ein für alle mal vernichten kann. Nach dem endgültigen Tod des Pantherkönigs, sind die Panther Devas nun mehr Freund als Feind Sesshōmaru und Inu Yasha gegenüber, auch meint Tōran] dass Sesshōmaru seinen kleinen Bruder nicht mehr bekämpfen soll, da sie findet, dass beide lieber zusammen arbeiten sollten als gegeneinander.

Mitglieder Bearbeiten

Die Panther Devas sind die stärksten Pantheryōkai des Pantherclans, nachdem der Pantherkönig vernichtend geschlagen wurde. Ursprünglich wollten sie Rache an Sesshōmaru und Inu Yasha üben, wurden aber, nach dem Ende des grausamen Pantherkönigs, mehr Verbündete als Feinde. Das Team besteht aus vier Mitgliedern: Tōran, Karan, Shūran und Shunran.

Tōran
Allgemeines

Tōran (冬嵐; dt. "Wintersturm") ist ein Pantheryōkai und die Anführerin der 'Panther Devas'. Tōrans Fähigkeiten bestehen darin, Eis manipulieren und kontrollieren zu können und auch Eis erschaffen zu können. Sie musste mit ansehen wie der Pantherkönig ihren Geschwistern die Seelen und somit das Leben nimmt, damit er sich selbst wiederbeleben kann. Nach dem Tod ihrer Geschwister bittet Tōran Sesshōmaru um seine Hilfe, er soll Karan, Shunran und Shūran mit Tenseiga wiederbeleben.
An sich ist Tōran Sesshōmaru aber sehr ähnlich vom Charakter her, beide zeigen kaum Emotionen, wenn sie mal sowas wie Gefühlsregungen zeigt, dann zeigt sich dies meist in einer arroganten und/oder stolzen, protzigen Äußerung darüber wie effektiv und stark ihre Fähigkeiten doch seien. Das klingt bei Tōran dann genauso, wenn Sesshōmaru mal wieder eine seiner Protzreden über sich selbst hält und wie schwach Inu Yasha doch sei im Gegensatz zu ihm.

Stärken & Fähigkeiten

Wie alle vier Mitglieder der Panther Devas, ist auch Tōran nach einer Jahreszeit benannt, nach dem Winter. Tōran bedeutet übersetzt "Wintersturm" und dies spiegelt sich auch in ihren Angriffen und Fähigkeiten wider. Sie hat die Fähigkeit Wasser zu Eis erstarren zu lassen, dies sieht man z.B. als sie auf einen Fluss in Richtung Sesshōmaru läuft und das Wasser des Flusses unter ihren Füßen zu Eis gefriert. Tōran kann auch Waffen aus Eis erschaffen, bevorzugt scheint sie mit einem Eisspeer zu kämpfen, der einem Eiszapfen ähnelt. Neben dem Eis, kann Tōran auch den Wind kontrollieren und so Eis- und Schneestürme auf ihre Gegner loslassen. zu ihrer Ausrüstung gehört auch ein Katana, sie benutzt es aber nie.

Karan
Allgemeines

Karan (夏嵐; dt. "Sommersturm") ist ein Mitglied der Panther Devas und kann Feuer manipulieren und kontrolieren. Sie ist ein Pantheryōkai und kämpfte als Mitglied des Pantherclans gegen Inu Yashas Vater. Sie wurde vom Pantherkönig umgebracht, konnte aber mit Tensaiga wiederbelebt werden.

Stärken und Fähigkeiten

Wie alle Mitglieder der Panther Devas, ist auch Karan nach einer Jahreszeit benannt, dem Sommer. Ihr Name bedeutet "Sommersturm", dies spiegelt sich auch in ihren Attacken wider. Karan hat die Fähigkeit Feuer erschaffen zu können und kann es auch kontrollieren wie manipulieren. Im Kampf gegen Kōga und Inu Yasha setzt sie einen Feuerball gegen die beiden ein, auch sieht man, dass sie Feuer speien kann, ähnlich wie Tōtōsai. Weiterhin kann sie Feuer aus ihrem eigenen Körper schaffen, so kann sie eine Art Hitzewelle erzeugen, um ihre Gegner abzublocken. Im Gegensatz zu ihren Geschwistern, nutzt Karan auch technische Waffen, wie Bomben die sowohl Rauch erzeugen als auch den Geruchssinn vernebeln, ähnlich wie Sangos Nioidama. Diese Bomben helfen Karan zur Flucht, indem der Nebel den Gegner verwirrt und sie so unbemerkt fliehen kann. Aber auch zum Angriff verwendet Karan diese Bomben, z.B. hat sie mit der geruchsinnbeinträchtigenden Wirkung der Bomben, Inu Yasha lahm legen können, der durch seinen feinen Geruchssinn keine Chance und erstmal K.O. ging. Auch gegen Sesshōmaru setzt Karan diese Bomben ein, der aber blieb unberüht davon.

Shunran
Allgemeines

Shunran (春嵐; dt. "Frühlingssturm") ist ein Mitglied der Panther Devas und ist eine Meisterin der Illusionen. Sie ist ein Pantheryōkai und kämpfte als Mitglied des Pantherclans gegen Inu Yashas Vater. Sie wurde vom Pantherkönig umgebracht, konnte aber mit Tensaiga wiederbelebt werden.

Stärken und Fähigkeiten

Wie alle Mitgleder der Panther Devas ist auch Shunran nach einer Jahreszeit beannt, nach dem Frühling. Ihr Name bedeutet Frühlingssturm, dies spiegelt sich auch in ihren Attacken wieder. Sie ist eine Meisterin der Illusion und der Frühling ist ebenfalls Sinnbild für Illusionen. Shunran kann Illusionen erzeugen, die sie bevorzugt dazu nutzt, um ihre Gegner einschlafen zu lassen und diese so wehrlos zu machen. Weiterhin kann sie auch Illusionen von sich selbst erschaffen, so verwirrt Shunran ihre Gegner und kann sie leichter angreifen. Shunrans Illusionen sind zwar sehr effetiv, aber Jaken kann mit seinem Jintōjō ihre Illusionen auflösen.

Shūran
Allgemeines

Shūran (秋嵐; dt. "Herbststurm") ist ein Mitglied der Panther Devas und kann Blitze erschaffen, kontrollieren und manipulieren. Er ist ein Pantheryōkai und kämpfte als Mitglied des Pantherclans gegen Inu Yashas Vater. Er wurde vom Pantherkönig umgebracht, konnte aber mit Tensaiga wiederbelebt werden.

Stärken und Fähigkeiten

Wie alle Mitglieder der Panther Devas, ist auch Shūran nach einer Jahreszeit benannt, nach dem Herbst. Sein Name bedeutet "Herbststurm", was sich auch in seinen Attacken widerspiegelt, da er das Blitzelement beherrscht. Er kann Blitze kontrollieren und manipulieren und ist auch in der Lage selbst Blitze erzeugen zu können, ähnlich wie Hiten. Shūran setzt nicht nur seine Blitze im Kampf ein, auch seine Schlakraft ist sehr effektiv. Er ist muskulös und kann ordentlich zu hauen, Shūran ist auch der Größte der Panther Devas.

Trivia Bearbeiten

  • Der Name "Panther Devas" bezieht sich auf das Wort "Shiten'nō" (四天王, dt. "Vier Himmelskönige"), welches aus dem Buddhismus stammt und "die vier Wächter der vier Himmelsrichtungen" Norden, Osten, Süden, Westen beschreibt. Dieses Schema der Namensgebung, mit Bezug auf vier Schutzpatronen bzw. Schutzgottheiten der vier Himmelsrichtungen, ist im Anime-Genre oft anzutreffen, bei Gruppen die aus vier stärkeren Charakteren bestehen und sich den Protagonisten entgegenstellen. Bei den Panther Devas im Anime zu Inu Yasha, bezieht sich der Name darauf, dass jedes der vier Mitglieder eine der vier Jahreszeiten verkörperte/repräsentierte (vor allem die Bedeutung der einzelnen Charakternamen zeigen dies ganz deutlich auf) und ebenfalls Fähigkeiten besaß, welche eben zu der jeweiligen Jahreszeit passend waren und somit alle vier Mitglieder, je einem Schutzpatron der vier Himmelsrichtungen nachempfunden wurde:
Tōran = "Winterstorm" → Norden
Shunran = "Frühlingsstorm" → Osten
Karan = "Sommerstorm" → Süden
Shūran = "Herbststorm" → Westen
  • Jedoch war diese Repräsentation und der direkte Bezug auf Schutzpatronen der vier Himmelsrichtungen, bei den Panther Devas im Anime Inu Yasha nicht groß von Bedeutung, da sich die Gruppe um Tōran nie selbst als "Panther Devas" bezeichnete, oder von anderen Charakteren so bezeichnet wurde. Der Name "Panther Devas" wurde einzig nur im japanischen Originaltitel der 75. Episode (豹猫四天王の陰謀; Hyōneko Shiten'nō no Inobu; dt. "Die Verschwörung der Panther als Die Vier Himmelskönige", "Die Verschwörung der Panther Vier") genannt. Ebenfalls auffällig war, dass die Panther Devas nicht aus vier starkten Gegnern für den/die Protagonisten bestand, da einzig nur Tōran wirklich als Bedrohung angesehen werden konnte. Auch waren die Panther Devas nicht die Hauptgegner in dem Handlungsbogen, in denen sie auftraten, da diese Rolle dem Pantherkönig selbst zuviel.
  • Die Panther Devas sind Charaktere die nur im Anime auftraten, im Manga hingegen nie erwähnt wurden.
  • Die Mitglieder waren zwar allesamt Pantheryōkai, ihr Aussehen und Charakterwesen war aber eher dem von Katzen nachempfunden.
  • All vier Mitglieder der Panther Devas waren humanoide Pantheryōkai.
  • Shūran war das größte Mitglied, Shunran das kleinste.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.