FANDOM


Naginata.jpg

Das Naginata no Kenkon, auch Naginata von Kenkon (dt. Hellbarde von Himmel & Erde) ist eine dämonische Waffe, welche Hoshiyomi schmieden ließ um damit seine menschliche Geliebte Tsukiyomi beschützen zu können. Kaijinbō schmiedete das Doppelklingenschwert aus den Körpern von 222 Yōkai.

Spaltung der KlingenBearbeiten

Hoshiyomi nutzte das Naginata um Yōkai zu vernichten, damit Hoshiyomi ihre spirituellen Kräfte dafür nicht mehr aufwenden musste, weil dies ihre Lebenskraft raubte. Jedoch ergriff seine Waffe Besitz von Hoshiyomi. Um ihren Geliebten zu retten, versiegelte Tsukiyomi ihn bis sie das Naginata von der bösen Aura reinigen konnte. Es gelang ihr zwar, das Schwert ihn zwei Klingen (die Ken-Klinge und die Kon-Klinge) zu teilen, und diese an weit entferte Orte zu befördern, jedoch büßte sie dafür einen Großteil ihrer Kräfte ein und starb letzendlich, kurz befor sie Tsukiyomi befreien konnte.

Wiedervereinigung und Vernichtung des Naginata von KenkonBearbeiten

Nachdem die heilige Barriere um den Berg Hakurei aufgelöst wurde, wurde auch Hoshiyomi aus seiner Versiegelung befreit und konnte die beiden Klingen finden. Die Kon-Klinnge war beim Berg-Hakurei versteckt, die Ken-Klinge wurde damals zum Berg Fuji befördert und der Familie von Akitoki Hōjō gegeben. Hoshiyomi setzte die Klingen wieder zu einem Doppelklingenschwert zusammen und wollte alle Menschen umbringen. Er hatte einen Hass auf Menschen entwickelt, da er sich von Tsukiyomi verraten fühlte weil sie ihn versiegelt hatte. Hoshiyomi war auch nicht zu besänftigen, als Tsukiyomis Geist ihm die Gründe für ihr Handeln erklärt hatte. Letzendlich konnten Inu Yasha und Kagome gemeinsam Hoshiyomi und das Naginata no Kenkon vernichten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki