FANDOM


Meiōjū.jpg
Meiōjū
Nihongo 冥王獣
Rōmaji Meiōjū
Namensbedeutung Hadesbestie
Allgemeine Informationen
Alter Unbekannt
Status Verstorben, absorbiert von Mōryōmaru
Physische Informationen
Gattung Yōkai
Geschlecht Männlich
Größe
Augenfarbe Gelb-grünlich
Haarfarbe Dunkelblau-grünlich
Familie

-

Weiteres
Waffe Sein Schildkrötenpanzer
Techniken Raimeihō (nur im Manga)
Erster Auftritt Kapitel 400

Episode 169 Kapitel 402

Letzter Auftritt Episode 169


Meiōjū (冥王獣; dt. Hadesbestie) war ein Schildkrötenyōkai, dessen Panzer so hart war, dass sogar Inu Yashas Kongōsōha wirkungslos blieb dagegen. Meiōjū wurde von Mōryōmaru absorbiert, welche sich den absolut gehärteten Panzer von Meiōjū als persönliches Schutzschild zu sickern, um jeden Feind abwehren zu können, um sich so auch vor Naraku besser schützen zu können.

Stärken & Fähigkeiten Bearbeiten

  • Absolut undurchdringlicher Schildkrötenpanzer: Der Panzer von Meiōjū bot absoluten Schutz gegen jeden Gegner und jeden Angriff. Einzig Sesshōmarus Sōryūha konnte dem Panzer zu mindest einige Risse zufügen, jedoch zerbrach Tōkijin als Ergebnis durch die Härte des Panzers.
  • Raimeihō (雷冥砲): Eine Angriff gewaltiger Stärker bei dem Meiōjū Kugel geformt aus schwarzen Blitzen verschoss.

Manga vs Anime Bearbeiten

Im Manga, nachdem Meiōjū durch Verwendung Teile des Fleiches von Mōryōmaru wiederbelebt wurde, griff er das Dorf an, in dem sein absolut unzerstörbarer Panzer aufbewahrt wurde, nachdem man ihm diesen entrissen hatte. Nach einigen Versuchen konnte Meiōjū, mit Hilfe von Byakuya, seinen Panzer zurückgewinnen, wurde dabei aber von Inu Yasha mit Tessaigas Kongōsōha angegriffen. Jedoch stand Meiōjū zu diesem Zeitpunkt ja bereits unter der Kontrolle Mōryōmarus, durch dessen Fleisch Meiōjū zuvor wiederbelebt wurde, welcher ihn in dem Moment der Konfrontation nun vollends verschlang zusammen mit seinem gehärteten Panzer und dem Kongōsōha von Inu Yasha, um sich so beide Fähigkeiten auf einen Schlag einzuverleiben und damit zu verstärken.

Im Anime wurde Meiōjū wurde er einfach nur mit Mōryōmarus Fleisch wiederbelebt und direkt danach von diesem auch absorbiert, mit Meiōjū wurde kurzer Prozess gemacht.

Desweiteren konnte Mōryōmaru im Manga auch Meiōjūs signifikante Angriffstechnik "Raimeihō" benutzen, so wie im Kampf gegen Sesshōmaru und Kōga zu sehen war, nachdem er Meiōjū in seinen Körper aufgenommen hatte. Im Anime benutze Mōryōmaru das "Raimeihō" jedoch nie, da Meiōjū im Anime keine Kampfszene hatte, seine Technik also im Anime auch gänzlich unerwähnt blieb.

Trivia Bearbeiten

  • Sein japanischer Seiyū, Tadahisa Saizen, lieh auch Gōra seine Stimme, welcher ebenfalls ein Schildkrötenyōkai war.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki