FANDOM


Kokoro no Kizu 3
Kokoro no Kizu 1

Kokoro no Kizu

Kokoro no Kizu 2

Kokoro no Kizu

Das Kokoro no Kizu (心の傷; dt. "Wunde des Herzens" (wortwörtlich) "Großer Schmerz", "Bluterguss"; "Blauer Fleck" (sinngemäß)) war eine Kampftechnik von Shippō, die er in Episode 130 des Anime selbst entwickelt und sich angeeignet hatte. Die Kokoro no Kizu-Technik bestand darin, den Gegner ganz fest zu beißen, solange bis dieser den Schmerz nicht mehr aushielt und davon eilte vor lauter Schmerz.

Namensbedeutung Bearbeiten

Der Name des Angriffes, setzt sich zusammen aus:

  • "Kokoro" (心) = "Herz" (als Symbol für Emotionen, nicht Herz als Organ)
  • "Kizu" (傷) = "Wunde", "Narbe", "Schnitt", etc.

Im übertragenen Sinne übersetzt bedeutet der zusammengesetzte Ausruck "Kokoro no Kizu" soviel wie "Großer Schmerz" oder eben auch "Blauer Fleck" bzw. "Bluterguss", welche das Kokoro no Kizu beim Gegner verursachen kann.

Shippō erfand die Kokoro no Kizu-Technik und gab sie auch an seine 'Quasi-Lehrlinge' Ippō, Jippō, Gohō, Sanpō, Shihō weiter.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.