FANDOM



Kirara (きらら; dt. "Glimmer") ist eine Nekomata, eine Art japanischer Katzenyōkai, sie war ursprünglich die Begleiterin von Midoriko, die Miko, die das Shikon no Tama enstanden lassen hatte, was darauf hindeutet, dass Kirara mindestens 500 Jahre alt ist, da Midoriko 500 Jahre vor der Handlung starb indem sie das Shikon no Tama erschuf. Einige Zeit später wurde sie der Begleiter von Shako und seiner Familie. Shako gab dann Kirara an Sango weiter, auch wenn Sango noch sehr jung war.  

Kirara und sango

Kirara und Sango

Kiraras erster Auftritt war, als sie Sango, die von einer Mission nach Hause kam, begrüßte. Danach kann man sie dabei sehen, wie sie mit Sango spielt, bevor diese mit den anderen Dämonenjägern zum Hitomi Schloss geht. Währenddessen wird das Dämonenjägerdorf angegriffen. Kirara versucht dabei das Dorf zu beschützen, bleibt letztenendes aber als einzig Überlebende übrig. Als daraufhin Inu Yasha und Co. dort eintreffen, ist Kirara kampfbereit, doch Myōga hält sie zurück, da er Inu Yashas Stimme erkennt. Daraufhin verwandelt sich Kirara zurück in ihre "normal"-Form und wird von Kagome auf den Arm genommen. Sango wurde derweil von Naraku "gefangen" genommen, er redet ihr ein, dass Inu Yasha das Dorf der Dämonenjäger ausgelöscht habe. Daraufhin beschließt Sango Inu Yasha zu suchen und zur Verantwortung zu ziehen. Später trifft sie dann, zusammen mir Naraku, auf Inu Yasha & Co., es kommt zum Kampf zwischen Inu Yasha und Sango, der von Naraku ein Splitter des Shikon no Tama, welcher sie bis zum Sieg gegen Inu Yasha am Leben halten sollte, eingesetzt wurde, jedoch verliert Sango. Aber sie wird von Inu Yasha wärend des Kampfes gerettet, nachdem sie selbst eine Nioidama auf ihn warf. Währenddessen versucht Naraku zu fliehen, wird jedoch von Kirara, die die Anweisung von Sango erhielt, und Miroku verfolgt. Als der Mönch an einer Klippe steht und Naraku somit nicht weiter verfolgen kann, dient ihm Kirara als Reittier. Sie schaffen es, ihn zu Fall zu bringen und in Schach zu halten, bis der Rest der Truppe ankommt. Miroku und Kagome erklären daraufhin Sango, dass Naraku der Drahtzieher hinter alldem ist, worauf hin sich Sango und Kirara der Gruppe anschließen, um Naraku zu suchen und ihn umzubringen, denn Sango war aufgefallen, dass Naraku eine Puppe verwendet und hat dies Inu Yasha und Miroku mitgeteilt, welche den Körper der Puppe zerschnitten und somit den Kampf für sich entschieden. Hierbei erlangt die Truppe auch die Splitter des Shikon no Tama, den Naraku Kagome gestohlen und Sango entwendet, nachdem diese ihn verloren hatte, wieder zurück.

Kirara -dämonenform-

Kiraras Dämonenform

Nach diesen Ereignissen reisen Sango und Kirara mit Inu Yasha, Shippō, Miroku und Kagome mit. Kirara fungiert als Verbündeter und Freundin der Gruppe durch die gesamte Serie hinweg. Kirara freundet sich schnell mit Shippō an, und wird oft in seiner Gesellschaft gesehen, wenn Sango nicht da ist. Wenn jemand geschwächt ist, ermöglicht Kirara es, dass man sich auf ihr ausruhen kann, indem sie ihre Dämonengestalt annimmt. In ihrer Dämonengestalt ähnelt Kirara einem Säbelzahntiger und kann fliegen, sie dient vorallem Sango, Miroku und Shippō oft als Reittier.

Als Kohaku durch einen Juwelensplitter wieder zum Leben erwacht, bekommt Kirara den Befehl Naraku zu töten, um den Zauber auf Kohaku zu brechen, aber es endet damit, dass sie durch das Beißen an seiner Schulter vergiftet wird. Sie wird später, dank der Medizin von Jinenji, geheilt.

In "Komm zurück Kirara", wird gezeigt, dass Kirara von Inu Yasha, Kagome und Miroku ausgenutzt wird, meist für egoistische Zwecke: Inu Yasha verbrannte versehentlich, während der Durchführung der Windnarbe, ihr Fell. Kagome verwendet sie für einen schnellen Transport zum Brunnen des Knochenfressers und Miroku verwendet Kirara als Schild  bei einem Dämonenangriff, um die Frauen zu retten. Kirara fühlt sich im Stich gelassen und ausgenutzt... denken zumindest Sango und die anderen, in Wirklichkeit hat der Flohgeist Myōga sich Kirara für einen Flug ausgeliehen und Shippō hatte nur vergessen, dass dieser es ihm gesagt hatte (das ist das einzige Mal, dass Kagome akzeptiert, dass Inu Yasha auf Shippō losgeht). Inwiefern Kirara sich durch das Benehmen der Anderen verletzt fühlt, bleibt weitestgehend unbeantwortet.

Kirara, sango & kohaku

Kirara, Sango & Kohaku

Es wird in Sango, Kohaku und Kirara: The Secret Flower Garden gezeigt, dass Kirara viele schöne Erinnerungen an ihre Zeit mit Sango und Kohaku im Dorf der Dämonenjäger hat. Sie trifft Kohaku während dieser Zeit, und erfährt, dass er frei von Narakus Bann ist. Sie hört von Kohaku, dass er sich wünscht, dass Sango das Feld der Lilien in der Nähe des Dorfes zu sehen bekommt und so führt Kirara sie dort hin.

Nach der Niederlage Narakus schließt sich Kirara Kohaku an, der dafür trainiert, ein Dämonenjäger zu sein. Beide ziehen gemeinsam durch das Land, um Yōkai zu vertreiben und Menschen zu schützen.

GalerieBearbeiten


Yōkai Taijiya
Taijiya Kirara  •  Kohaku  •  Sango  •  Sangos und Kohakus Vater  •  Shako
Orte Dorf der Yōkai Taijiya  •  Midorikos Höhle
Gegenstände Hiraikotsu  •  Shikon no Tama


Nekomata
Yōkai Kirara  •  Kätzchen  •  Kuroro

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Kirara

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.