FANDOM



Ein Klon der Miko Kikyō wurde erschaffen, um die Juwelen der Macht von den Shitōshin aus Kanades Kammbox, in der sie eingeschlossen waren, zu befreien. Die Shitōshin erschufen sie mithilfe von Blut, dass Gōra der echten Kikyō aussaugte. Sie überwinterte 50 Jahre lang nackt in einer künstlichen "Gebärmutter", bis Ryūra beschloss, ihre Kampffähigkeiten zu testen. Sie kämpfte gegen Inu Yasha und obwohl er sie besiegte, konnte er sich nicht dazu überwinden, jemanden zu töten, der seiner früheren Liebe so sehr ähnelte. Die echte Kikyō tötete den Klon, indem sie diesem mit einem heiligen Pfeil in den Rücken schoss. Kikyō beschimpfte Inu Yasha, weil er einem so einfachen Trick beinahe erlegen war.

TriviaBearbeiten

  • Im vierten Film, Fire on the Mystic Island, sieht die Kleidung, die die falsche Kikyō trägt, Midorikos Kleidung sehr ähnlich.
  • Seltsamerweise wurde kurz vor ihrem Tod enthüllt, dass der Klon ein Paar Fangzähne besaß. Dies deutet darauf hin, dass sie zumindest teilweise ein Yōkai war, was ihr ungewöhnliches Maß an übermenschlicher Beweglichkeit und Stärke erklären könnte, als sie gegen Inu Yasha kämpfte. Ob dies eine absichtliche Veränderung durch die Shitōshin war oder ein unerwarteter Nebeneffekt, der durch den einzigartigen Prozess verursacht wurde, der zu ihrer Konzeption führte, bleibt unbekannt und wird nicht erklärt.


InuYasha the Movie: Fire on the Mystic Island
Hōrai Jima: Donnerofen  •  Berg Hōrai  •  Dorf
Objekte: Kanades Kammbox
Shitōshin
Kriegsgötter: Gōra  •  Jūra  •  Kyōra  •  Ryūra
Waffen: Kujakusen  •  Fūjinga  •  Raijinga  •  Donnerkanone
Verschiedenes: Kikyōs Klon  •  Juwelen der Macht
Inselbewohner
Hanyō: Ai  •  Asagi  •  Dai  •  Moegi  •  Roku  •  Shion
Menschen: Kanade
Gezeichnet von den Vier Kriegsgöttern
Außenstehende: Inu Yasha  •  Sesshōmaru