FANDOM


"Prinzessin Abi" ist das 302. Kapitel des Manga Inu Yasha.

Inu Yasha und seine Gruppe erreichen ein Dorf, welches zuvor von Prinzessin Abi und ihrer Vogelyōkaiarmee fast gänzlich ausgelöscht wurde und finden nur Zerstörung und menschliche Leichen vor. Miroku und Sango bemerken, dass den Leichen sämtliches Blut ausgesaugt wurde, was Inu Yasha darauf schließen lässt, dass dies das Werk eines Yōkai sein muss.

Zur gleichen Zeit treffen sich Naraku und Abi auf dem Berg, wo ihr Stützpunkt, ihr Nest gelegen ist. Abi traut Naraku nicht ganz, ist aber dennoch neugierig, was er ihr als Gegenleistung anbieten würde, wenn sie ihm einen Weg ins Jenseits öffnen würde. Naraku weiß, dass Abis Mutter schwer krankt ist, fragt sich aber dennoch wozu Abi ihre Vögel losschickt um Menschenblut zu trinken. Abi antwortet, dass ihre Mutter sich vergiftet hatte, als sie einen fremden Yōkai verspeiste und nun durch das Gift in ihrem Körper dem Tode nahe sei. Durch das Menschenblut, was Bai sammelt und ihre Mutter zu trinken gibt, soll sich das Gift in Tekkeis Körper neutralisieren. Naraku bietet daraufhin eine Deal an, Abi soll ihm helfen ein Pfad ins Jenseits zu öffnen, dafür sorgt er dafür, dass sie noch viel mehr Menschenblut sammeln kann, um ihre Mutter so schneller heilen zu können. Als weitere Unterstützung formt Naraku eine dreizackige Lanze aus einen eigenen Knochen und übergibt sie Abi. Danach verschwindet Naraku vorerst. Prinzessin Abi ist dennoch nicht sehr überzeugt von Naraku, traut ihm nicht, jedoch meint ihre Mutter, sie solle Narakus Waffe ruhig benutzen Sie meint dieser Naraku sei 'nur' ein Hanyō und im Notfall eher leicht zu besiegen. Tekkei meinte sie würde ihn einfach auffressen, sollte Naraku sich widersetzten wollen. Abi ist eben falls davon überzeugt, dass Naraku als ein Hanyō wohl keine große Bedrohung sei und macht sich dann auf mehr Menschenblut für ihre Mutter zu sammeln.

Inu Yasha sind derweil weiter gereist, in ein anderen Dorf und berichten, den Bewohnern dort, dass sie schon durch viele Dörfer durchkamen, die vor kurzem von Feuervögel ausgelöscht wurden. Miroku, ganz der Hōshi, bietet sofort seine Hilfe an, verlangt dafür im Austausch nach einer Unterkunft und nach Frauen. Diese Aussage, lässt dann Zweifel der Dorfbewohner aufkommen, ob man diesem Mönch und seinen Gefährten überhaupt trauen sollte.

Just in diesem Moment wird auch diesen Dorf angegriffen von Prinzessin Abi und ihren Feuervögel. Inu Yasha ergreift sofort sein Tessaiga und tötet eine große Anzahl von Abis Vogelyōkai mit der Kaze no Kizu. Jedoch fallen weiter Flammenvögel ins Dorf ein, brennen Häuser nieder, vertreiben und töten Menschen. Sango, Miroku und Inu Yasha stellen sich der Vogelyōkaiarmee entgegen und können viel weitere von ihnen töten. Dann jedoch erscheinen plötzlich Saimyōshō, die die Vögel zu schützen scheinen und auch Prinzessin Abi persönlich trifft auf Inu Yasha & Co. Sie ist äußert verärgert zu sehen, dass eine große Anzahl ihrer Vögel ermordet wurde und will Rache üben. Inu Yasha hingegen, will wissen ob Abi mit Naraku gemeinsame Sache macht bzw. warum. Dass sie mit Naraku im Bunde steht wird bewiesen, da die Saimyōshō auf ihre Seite zu stehen schein, meint Inu Yasha daraufhin. Abi weist dies aber zurück und meint sie wisse nicht mal was diese Saimyōshō seien, auch habe sie diese Insekten nicht gerufen. Was Inu Yasha mit Naraku zu schaffen hat, interessiert Abi nicht, sie will einfach nur mehr Menschenblut sammeln für ihre Mutter und Inu Yasha umbringen, als Rache, dafür, dass er ihre Untertanen ermordet hat. Prinzessin Abi verwandelt sich in ihre Yōkaiform und schwört Inu Yasha und seine Freunden ihre Blut auszupressen und sie dann in Stücke zu reißen. Inu Yasha ist unbeeindruckt und fordert Abi dann zum Kampf heraus.

Vorheriges – Aktuelles - Nächstes

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.