FANDOM


"Das geöffnete Tor" ist das 300. Kapitel des Manga Inu Yasha.

Zu Beginn sieht man Hakudōshi und Kagura, welche im Land der Feuers auf einer Klippe sitzen und Hakudōshi erläutert, dass wen man durch das Tor zum Jenseits gehen möchte, man zuerst die Torwächter, Gozu & Mezu, überwinden müsse und er freut sich daran, dass Inu Yasha und seine Gruppe gerade in dem Moment sich am Tor zum Jenseits befinden und diese sich nun an Hakudōshis Stelle mit Gozu & Mezu anlegen werden.

Wie von Hakudōshi geplant begegneten Inu Yasha & Co auch den Torwächtern, welche aber nur Tote das Tor passieren lassen. Inu Yasha ist nur genervt von Gozu & Mezu und greift die beiden vermach an, jedoch scheinen alle seine Angriffe wirkungslos auf die Torwächter. Myōga klärte Inu Yasha zuvor darüber auf, dass sie selbst auch aus dem Jenseits stammen und somit keine Waffen, die aus dem Diesseits stammen, ihnen irgendetwas anhaben kann. Daraufhin versucht Miroku die zwei Torwächter mit seinem Kazaana einzusaugen, was wohl auch funktioniert hätte, wenn auch mit etwas viel Zeitaufwand, jedoch wurde Miroku von den Torwächtern angegriffen, weggestoßen und musste sein Kazaana wieder verschließen. Inu Yasha gibt derweil auch nicht auf und Greift Gozu & Mezu erneut an, kann die beiden Steinriesen auch zu Biden ringen, jedoch bleiben die Torwächte unverletzt und stehen sofort wieder auf.

Nun ergibt sich ein Problem, Inu Yasha & Co könne nur als Tote das Tor passieren und Gozu & Mezu scheinen auch keine Ruhe zu geben. Da wirft Myōga erneut ein, dass sich Gozu & Mezu nur wieder in regungslose Steinstatuen verwandeln, wenn sich das Tor erst öffnet und danach wieder schließt. Myōga meint, es gäbe nur eine Chance von den Torwächtern zu entkommen, Inu Yasha muss das Siegel des Tores mit dem roten Tessaiga aufbrechen, damit Gozu & Mezu es wieder schließen können und sich zurückverwandeln. Gesagt, getan, Inu Yasha macht sich dann unbeirrt ans Werk, marschiert and Gozu & Mezu vorbei und schlägt mit seinem roten Tessaiga auf das Siegel des Tors zum Jenseits und kann es auch tatsächlich aufbrechen. In dem Moment als das Tor offen steht, kommt Kagura zum Schauplatz und fällt mit einer ganzen Armee von Narakus Yōkai ein. Inu Yasha reagiert zwar sehr verärgert über Kaguras Auftritt, versuch aber dennoch sie zu warnen, das Tor zu passieren, da sie ja keine Tote ist. Sie steuert jedoch direkt auf das offen Tor zu,macht aber ein geschocktes Gesicht, als ihr ein grelles Licht entgegen strahlt.

Vorheriges – Aktuelles - Nächstes

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki