FANDOM



Kagerōmaru (影郎丸; dt. "Perfekter Schatten") ist der fünfte Abkömmling von Naraku. Sein Bruder Jūrōmaru fungierte Kagerōmaru als Wirt. Jūrōmaru untersteht ausschließlich der Kontrolle von Kagerōmaru. Kagerōmaru seinerseits ist Naraku gegenüber illoyal und wendet sich von Beginn an gegen seinen Schöpfer. Aus diesem Grund bannte Naraku ihn auch im Magen seines Bruders und fesselte diesen in Ketten und sperrte ihn in einen Käfig.

Er ist zwar auch sehr schnell, sogar deutlich schneller als sein Bruder, aber in Hinblick auf seine Körperkraft schwächer als dieser und im allgemeinen im Nahkampf eher schwach. Er kann sich mit seinen Sichelhänden in den Boden graben und Gegner überraschend von unten angreifen. Dennoch gelingt es Inu Yasha, Kōga und Sango ihn und seinen Bruder zu vernichten.

Kagerōmarus Tod Bearbeiten

Juromarus & Kageromarus Tod

Kagerōmarus und Jūrōmarus Tod durch Inu Yashas Kaze no Kizu.

Kagerōmaru versteckte sich in einem seiner Löcher und wartete auf den passenden Moment. Zu seinem Pech, gelingt es Sango, Miasma in Kagerōmarus Loch zu schütten, dieser wird dann sehr geschwächt, auch seine Geschwindigkeit wird deutlich langsamer. Kagerōmaru hat dann keine Chance mehr, Kōga kann ihn wegkicken und Inu Yasha tötet Kagerōmaru & Jūrōmaru mit seinem Kaze no Kizu.

Fähigkeiten & Stärken Bearbeiten

  • Graben: Kagerōmaru kann sich mit seinen Sichelhänden in fast jedes Material eingraben und kann sich so gut verstecken. Er versteckt sich aber nicht nur, sondern kann im überraschenden Moment so blitzschnell aus dem Hinterhalt angreiffen.
  • Extreme Geschwindigkeit: Kagerōmaru kann, wie auch sein Bruder Jūrōmaru, sich sehr schnell fortbewegen. Er ist sogar deutlich schneller als Jūrōmaru, aber auch Kagerōmaru ist dennoch langsamer als Kōga.
  • Intelligenz: Kagerōmaru ist sehr listig, grausam, unheimlich und nutzt die Schwächen seiner Gegner im Kampf aus. Durch seinen hohen Intellekt, hat Kagerōmaru zunächst leichtes Spiel mit Inu Yasha und Kōga, da beide weniger denken, lieber handeln und sie Kagerōmarus Absichten erst zu spät erkennen. Sein kalkulierender Charakter macht ihn gefährlicher als seinen Bruder Jūrōmaru. Jūrōmaru ist faktisch lediglich eine Marionette Kagerōmarus.

Trivia Bearbeiten

  • Im Manga ist beiden Abkömmlingen ein ganzer Band (Band 17) 'gewidmet', während sie im Anime in nur einer Folge auftreten.


Naraku
Abkömmlinge Kanna  •  Kagura  •  Goshinki  •  Jūrōmaru  •  Kagerōmaru  •  Musō  •  Akago  •  Hakudōshi  •  Byakuya  •  Akagane
Abgestoßene Teile Unbenannter Abkömmling  •  Haarmonster
Verbündete Saimyōshō  •  Sesshōmaru  •  Tsubaki  •  Hakushin  •  Shichinintai  •  Prinzessin Abi  •  Tekkei  •  Mōryōmaru  •  Kagami no Yōkai  •  Magatsuhi
Feinde Kikyō  •  Inu Yasha  •  Kagome Higurashi  •  Miyatsu  •  Mirokus Vater  •  Miroku  •  Sango  •  Kohaku  •  Kōga  •  Sesshōmaru  •  Kaguya  •  Mōryōmaru  •  Hitomiko  •  Midoriko
Narakus Vergangenheit Onigumo  •  Kansuke  •  Kaede
Verschiedenes Shikon no Tama  •  Kazaana  •  Onigumos Höhle  •  Narakus Schloss  •  Berg Hakurei

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.