FANDOM


Kagami no Yokai x
Kagami no Yōkai
Nihongo 鏡の妖怪
Rōmaji Kagami no Yōkai
Namensbedeutung Geist des Spiegels
Allgemeine Informationen
Alter Wenige Tage
Status Verstorben
Physische Informationen
Gattung Yōkai
Geschlecht Erscheint männlich
Größe
Augenfarbe Schwarz
Haarfarbe Silber
Familie

Kanna (Herrin)

Weiteres
Waffe Ein Schwert das wie Tessaiga aussieht (zeitweilig)
Techniken Kaze no Kizu (zeitweilig)

Kongōsōha (zeitweilig)

Erster Auftritt Kapitel 475

Episode 177

Letzter Auftritt Kapitel 480

Kapitel 500 (Rückblende)

Episode 178


Kagami no Yōkai (鏡の妖怪 dt. "Geist des Spiegels") ist der Spiegeldämon den Kanna einst aus ihrem Spiegel entfesselte. Kanna entfesselte diesen Yōkai, um so ihre volle Macht gegen Inu Yasha einsetzten zu können. Für Naraku diente der Spiegeldämon als eine Art 'Notlösung', da er glaubte. wenn Inu Yasha gegen einen Gegner kämpfen müsste der seine eignen Attacken stehlen kann, so würde Inu Yasha leicht zu besiegen sein.

AussehenBearbeiten

Kagami no Yōkai sieht etwas aus wie ein indianischer Stammeskrieger, mit dekorativen Schmuck und einer Kopfbedeckung. Sein Körper erscheint hellblau bis silber. Weiterhin sind die Augen von Kagami no Yōkai komplett schwarz bzw. sind einfach nur Löcher in seinem Kopf die schwarz wirken. Auf dem Rücken trägt er eine gigantische Version des Rahmens von Kannas Spiegel. Auf seinen Bauch hat Kagami no Yōkai ein Spiralmuster aus Spiegelsegmenten.

In der Handlung Bearbeiten

Vermutlich hätte Kanna ihren Spiegeldämon jederzeit rufen können, jedoch nutzte Naraku den Spiegel in erster Linie nur zum Observieren seiner Feinde und zum Stehlen von Seelen.

Nach Kikyōs Tod schickte Naraku Byakuya zu Kanna, er gab ihr den Befehl Kagami no Yōkai zu rufen und damit Inu Yasha zu töten. Um den Spiegeldämon zu rufen, ging Kanna zu einem See und verschwand in dessen Gewässer. Kurz darauf wurde das ganze Wasser zu einer riesigen Spiegelfläche und in der Mitte befand sich Kannas Spiegel aus dem dann Kagami no Yōkai entstieg.

Kurz nachdem Kanna den Spiegeldämon entfesselte, kamen auch Inu Yasha & Co. hinzu und Inu Yasha legte sich sogleich mit Kagami no Yōkai an. Kaum hatte der Kampf begonnen, kopierte der Spiegeldämon Inu Yashas Tessaiga und raubte dem echten Tessaiga die Kaze no Kizu- & Kongōsōha-Technik und auch alle anderen Fähigkeiten. Durch Tessaigas Techniken ist der Spiegeldämon Inu Yasha überlegen und die Gruppe muss vorerst fliehen.

  • Des Spiegeldämons Kopie des Tessaiga
  • Des Spigeldämons Kopie des roten Tessaiga
  • Des Spiegeldämons Kopie des Diamantklingentessaiga

Inu Yasha und die anderen versteckten sich in einer Höhle, um die sie eine Barriere errichteten. Kanna konnte Inu Yasha jedoch aufspüren und ihr Spiegeldämon zerstört die Barriere mit Hilfe seines roten Tessaiga. Inu Yasha kämpfte erneut gegen den Spiegeldämon, Kanna ließ den Dämon das Kongōsōha einsetzten und Inu Yasha konnte die Adamantgeschosse auf den Spiegeldämon zurückwerfen, sodass dieser verwundet wurde. Der Spiegeldämon regenerierte sich aber, dafür erlitt Kanna einige Wunden. Kanna hatte sich mit ihrem Spiegeldämon verbunden und lenkte alle Schäden von ihrem Dämon auf sich selbst um. Byakuya beobachtete dies und war verwundert wie weit Kanna geht, um Inu Yasha zu töten. Auch Kagome attackierte den Dämon, sie schoß einen ihrer Pfeile auf dessen Nacken. Der Spiegeldämon blieb unberührt, dafür erhielt Kanna eine Wunde an ihren Nacken.

In diesem Moment realisierte Inu Yasha, dass Kanna die Verletzungen des Dämons auf sich selbst umlenkte. Inu Yasha beschloss daraufhin nicht weiter zu kämpfen, da er Kanna nicht töten wollte. Byakuya meinte dann zu Inu Yasha, dass er Kanna jedoch zwangsläufig töten würde, da der Spiegeldämon weiterkämpft, und besiegt man den Dämon, so tötet man auch automatisch Kanna.

Kanna's hand

Kanna verliert im Kampf anstelle des Spiegeldämons ihre Hand

Kanna stirbt

Kannas Tod

Der Kampf geht notgedrungen weiter, da Kagami no Yōkai nicht aufgibt und er Inu Yasha weiter attackiert. Bei einem Gegenangriff von Inu Yasha verliert Kanna dann ihren rechten Arm und ihre linke Hand, woraufhin der Kampf entgültig beendet wird. Kanna, die sich nun wünscht frei von Naraku zu sein, erhält von Naraku den Befehl Selbstmord zu begehen. Ihr Spiegeldämon soll sich selbst zerstören durch eine Explosion und so sich, Kanna als auch Inu Yasha töten. Kanna weigert sich, Naraku zerstört daraufhin ihr Herz und sie stirbt. Durch Kannas Tod explodiert auch Kagami no Yōkai und er und Kanna werden in 1000 Teile zerfetzt.

Die Splitter von Kannas Körper und dem des Spiegeldämons werden später von Sesshōmaru eingesammelt, der sein Tensaiga damit verstärkt. Nach dieser Modifikation konnte Tensaiga Tessaigas Kraft kopieren und wurde so selbst zu einem zweiten Tessaiga.

Stärken & Fähigkeiten Bearbeiten

  • Copycat: Der Spiegeldämon konnte jede Waffe und deren Techniken kopieren bzw. stehlen. Die Techniken der Original-Waffe wurden so entweder ganz absorbiert, oder die Original-Waffe konnte ihre Techniken danach nur noch stark geschwächt einsetzen. Die einzige Möglichkeit sich die Techniken zurück zu holen ist, dass man den Spiegeldämon vernichten muss.
  • Lichtstrahl: Durch Erzeugung eines Schattens der Form des Rahmens seines Spiegels, welcher der Kagami no Yōkai auf sein Ziel richtete, konnte Kanna's Spiegeldämon einen Energiestrahl auf jenes Ziel abfeueren, auf welches der Schatten des Spiegels gerichtet wurden war. Jedoch entsteht bei Anwendung dieser Technik ebenfalls ein Portal am Himmel über dem Spiegeldämons, welches direkt mit dessen Unterleib verwunden war, soll nun heißen, sollte der ausgesendete Energiestrahl auf irgendeine Art und Weise reflektiert werden, so würde der Unterleib des Kagami no Yōkai Schaden nehmen, anfangen an der Stelle zu zerbrechen.
  • Heilung/Lebende Voodoopuppe: Kagami no Yōkai kann sich selbst heilen indem er alle seine Wunden auf seinem Besitzer, Kanna, überträgt. Die Fähigkeit der Selbstheilung ist aber eingeschränkt, wird ein Körperteil des Kagami no Yōkai verletzt so bleibt es unberührt aber dasselbe Körperteil von Kanna wird verwundet. Nur wenn jetzt dasselbe Körperteil erneut angegriffen wird, kann der Schmerz nicht mehr auf Kanna übertagen und der Spiegeldämon wird verletzt.
  • Selbstzerstörung: Wenn Kanna es will bzw. wenn Naraku Kannas Herz zerstört, so zerstört sich der Spiegeldämon selbst, indem er sich selbst zersprengt mit einer Explosion. Bei dieser Selbstzerstörung sterben sowohl Kagami no Yōkai als auch Kanna und ihre Körper zersplittern in 100 Einzelteile.

Trivia Bearbeiten

  • Kagome hatte die Idee, dass man den Schatten des Kagami no Yōkai angreifen muss, um ihn zu besiegen, dies war jedoch ein Fehlschlag.
Kagami no Yokai

Kanna und ihr Spiegeldämon

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki