FANDOM


Juromaru
Jūrōmaru
Nihongo 獣郎丸
Rōmaji Jūrōmaru
Namensbedeutung Perfekte Bestie
Allgemeine Informationen
Alter Einige Wochen
Status Verstorben
Physische Informationen
Gattung Yōkai
Geschlecht Männlich
Größe
Augenfarbe Blau
Haarfarbe Lavendelfarben
Familie

Naraku (Schöpfer) †

Kanna (Schwester) †

Kagura (Schwester) †

Goshinki (Bruder) †

Kagerōmaru (Bruder & Meister) †

Unbenannter Abkömmling (?) †

Akago (Bruder) †

Hakudōshi (Bruder) †

Byakuya (Bruder) †

Weiteres
Erster Auftritt Episode 46
Letzter Auftritt Episode 46


Jūrōmaru (獣郎丸; dt. "Perfekte Bestie") ist Narakus vierter Abkömmling. Zu Beginn ist Jūrōmaru in Ketten gelegt und trägt einen Mundschutz. Dies dient dazu, seinen Bruder Kagerōmaru bannen zu können. Auch wird er als geistig nicht ganz bei Sinnen dargestellt, dennoch ist er körperlich sehr stark. Als Inu Yasha, Sango und Kōga zum ersten Mal auf Jūrōmaru treffen, sind sie alle machtlos gegen ihn.

Von allen Abkömmlingen ist Jūrōmaru der einzige, der nie unter der Kontrolle von Naraku gestanden hatte, ein weiterer Grund weshalb er, in Eisenketten gefesselt, weggesperrt wurde. Auch hat er eine von Narakus Doppelgängerpuppen enthauptet und zerfetzt, was klar zeigt, dass er seinem Schöpfer untreu ist. Sein Bruder Kagerōmaru ist der Einzige, der Jūrōmaru kontrollieren kann.

Nachdem Kagerōmaru entfesselt wurde, bildeten sie zusammen ein extrem gefährliches Team. Beide Abkömmlinge können sich sehr schnell bewegen, Kōga ist jedoch noch schneller. Trotzdem haben Inu Yasha, Sango und Kōga vorerst keine Chance gegen Kagerōmaru & Jūrōmaru.

Jūrōmarus Kampfstil Bearbeiten

Jūrōmarus Kampfstil ist brutal und rücksichtslos, er ist de facto eine unter der ausschließlichen Kontrolle seines Bruders Kagerōmaru stehende Kampfmaschine. Er und Kagerōmaru kämpfen immer zusammen. Nach der Tötung seiner Gegner verspeist Jūrōmaru deren Eingeweide.

Jūrōmarus Tod Bearbeiten

Jūrōmaru und Kagerōmaru können Sango, Inu Yasha & Kōga schwer zusetzten, beide werden jedoch im Laufe des Kampfes unvorsichtiger. Sango kann Kagerōmaru mit Miasma die Kraft nehmen und Jūrōmaru ist einfach zu planlos, da er selbst nicht wirklich denken kann. Am Ende werden beide Abkömmlinge von Sango und Kōga lahm gelegt. Daraufhin zerfetzt Inu Yashas Kaze no Kizu Jūrōmaru und seinen Bruder mit einem Schlag.

Fähigkeiten & Stärken Bearbeiten

Extreme Schnelligkeit Bearbeiten

Jūrōmaru kann sich sehr schnell bewegen, sein Bruder, Kagerōmaru, ist noch schneller als er, aber dennoch sind beide nicht so schnell wie Kōga. Aber Kōga nützt diese Überlegenheit wenig, Jūrōmaru kann ihn in überraschen und zu Boden schmettern. Im Anime wird er als schneller Lichtstrahl dargestellt, wenn er sich schnell fortbewegt.

Enorme Kraft Bearbeiten

Die hohe Geschwindigkeit mit der sich Jūrōmaru bewegt macht ihn bereits zu einem nicht zu unterschätzenden Gegner, er verfügt aber auch über eine enorme Körperkraft. Er war z.B: in der Lage Inu Yasha und Kōga zu überwältigen und gleichzeitig auch Sangos Hiraikotsu abzuwehren.

Trivia Bearbeiten

  • Im Manga ist den beiden Abkömmlingen ein ganzer Band (Band 17) 'gewidmet', im Anime treten beide allerdings nur in einer Folge auf.
  • Im Anime kommt aus seinen Mund ein helles Licht aus dem Kagerōmaru erscheint. Im Manga läuft Jūrōmaru eine graue, ätzende Substanz aus dem Mund, die sich dann zu Kagerōmaru formt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki