FANDOM


Kikyo in Naraku's Castle
In Narakus Gewalt
Jap. {{{Japanisch}}}
Erstauftritte
◄ Vorherige Episode Nächste ►
32 33 34

In Narakus Gewalt ist die 33. Episode des InuYasha Anime.

Handlung Bearbeiten

Inuyasha und Co werden von Naraku in eine Falle gelockt und voneinander getrennt. Jeder Einzelne erliegt Schreckens-Illusionen. Kikyo nimmt Kagome den Juwelensplitter ab. Inuyasha kann die Illusion durchbrechen doch Kikyo entkommt. Sie gibt den Splitter an Naraku. Kikyo glaubt, dass Naraku nur ein Halbdämon ist.

Detaillierte Handlung Bearbeiten

Kikyo befindet sich wieder in Narakus Gefangenschaft und ihre Seelensammler können nicht durch Narakus Barriere dringen, sodass Kikyo sich auch nicht bewegen kann, weil sie ihre lebenswichtigen Seelen nicht erhält. Sie erkennt jedoch Onigumo in Naraku, als dieser einen Splitter des Shikon no Tama hervorholt um Kikyo zu zeigen, dass ihr damaliger Tod nichts gebracht hat.

Sango hat das gefühl, dass Inu Yasha sich komisch verhält, was durch seine Trägheit bestätigt wird. Als Kagome ihn dazu auffordert, Kikyo zu retten und Naraku zu vernichten, will er es alleine machen. Miroku geht jedoch dazwischen und meint, dass auch er sich an Naraku rächen will und die anderen stimmen ihm zu. Dann sehen sie die Seelensammler in der Ferne fliegen und folgen ihnen. Auf dem Weg fragt Sango Kagome, warum sie eigentlich nicht mit Inu Yasha zusammen ist und in Gedanken meint diese, dass das alles Kikyos Schuld ist. Dann zerschlägt Sango einen der Seelensammler, doch er löst sich nicht wie normal auf sondern seine Überreste sind die eines Saimyousho, also ist es eine Falle Narakus, in die sie getappt sind.

Inu Yasha sieht ein Licht und findet sich dann um 50 Jahre in die Vergangenheit versetzt in dem Dorf wieder und wird von Kikyos Pfeil getroffen. Er will sie überreden, doch es hilft nichts. Miroku merkt, dass die anderen verschwunden sind und auf einmal macht sich sein Windloch selbstständig und will ihn einsaugen. Shippou merkt, dass alle weg sind und sieht nur ihre Kleidung in der Gegend liegen. Sango sieht einen rot eingefärbten Wald und ihre Freunde tot auf dem Boden liegen. Sie alle starben von Kohakus Hand, der dann hinter ihr auftaucht und auch sie angreift. Allein Kagome wird von Narakus Zauber nicht betroffen, doch dass war Narakus Plan. Dieser sitzt in Form einer Puppe auf einem Baum mit Kikyo, als diese die Puppe vernichtet. Dann kommt Kagome und freut sich, dass Kikyo in Freiheit ist, doch diese schießt mit einem magischen Pfeil ein großes Loch in den Boden und Kagome fällt hinein, doch die Seelensammler holen sie wieder hoch. Kagome erkennt, dass Kikyo einen Juwelensplitter in der Brust hat, der von Naraku kontrolliert wird, doch Kikyo läutert ihn mit einem Handstreich. Dann meint sie, dass Naraku große Angst vor Kagome hat und nimmt ihr den Splitter des Juwels ab, den sie um den Hals trägt und der wohl der größte vorhandene ist. Dann wachsen Wurzeln aus dem Loch empor und fixieren Kagome.

Inu Yasha wird in seiner Illusion fast abgeschossen, als Kikyo aufgrund ihrer Verletzungen zu Boden sinkt und er ihr verspricht, das er sie beschützen wird. Da bringt die Illusion-Kikyo selbe rihn auf die Idee, dass es eine Einbildung ist und er Kagome beschützen muss und er kann die Illusion verlassen. Dann hört er Miroku aufschreien, der noch in seiner Illusion gefangen ist und schlägt die Wurzeln kaputt, die seine Gedanken kontrollieren, sodass Miroku wieder zu sich kommt. Miroku soll nun die anderen retten und Inu Yasha macht sich auf die Suche nach Kagome und findet sie. Sie liegt unten in dem Loch und er holt sie heraus doch oben steht immer noch Kikyo und Inu Yasha sieht, dass sie den Juwelensplitter hat. Dann wird er wütend auf Kikyo und will wissen, was sie bezweckte und Kikyo gibt zu, dass sie Kagome umbringen wollte. Dann meint Inu Yasha, dass er unter Narakus Zauber meinte, er wolle Kikyo immer beschützen, doch Kikyo meint, dass er ihr nur Böses getan hat und verschwindet. Dann will Inu Yasha von Kagome wissen, was Kikyo gemacht hat, doch diese reagiert gereizt und will nicht antworten, als auch schon Miroku kommt und damit ist die Unterhaltung beendet. Kagome denkt sich nun selber, dass sie in ihrer Illusion, die sie von Kikyo zugespielt bekam, einen Ort gesehen hatte, wo Inu Yasha und Kikyo zusammen sind und das hat sie sehr getroffen.

Kikyo kommt nun zu Naraku ins Schloss und meint, dass sie zu stark für ihn ist. Dann wirft sie ihm den Juwelensplitter vor die Füße und meint, dass er den ja gut gebrauchen kann, als Halbdämon. Sie meint, dass immer jeder erkennen wird, wer er ist anhand seines Überrestes von Onigumo. Dann verschwindet sie und meint, dass sie mit Naraku gerne weiter kommunizieren wird. Er nimmt ihre Worte zu Herzen und versucht, sich die Narbe vom Rücken zu schneiden. Doch sie wächst immer wieder nach.

Soundtracks Bearbeiten

  1. Evil Demon, Naraku
  2. Attack (ab 1:07)
  3. Title Card Theme
  4. Evil Spirits Desiring the Sacred Jewel
  5. Dilemma
  6. From the Sealed Well to the Feudal Age (ab 1:08)
  7. Attack
  8. Dead Soul
  9. Air Hole
  10. Spiritual Power
  11. Kagome and Inu Yasha II (ab 0:08)
  12. Trap
  13. Fukai Mori (Anime Version)
  14. Half Demon, Inu Yasha

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki