FANDOM


Pfeil

Hama no Ya (破魔の矢; dt. "Pfeil des Exorzismus") sind Pfeile, die von spiritueller Kraft durchdrungen sind, und eine Taktik, die meistens von jemandem mit spirituellen Kräften auf hohem Niveau benutzt wird.

Wenn man ein Erbe der spirituellen Macht (d.h. Shintō oder Buddhist, Onmyōdō, etc.), sogar von Reiryoku/spirituellen Kräften niedrigerer Ebene, ist, dann kann man diese Macht durch ein physisches Medium (d.h. ein Shakujō, ein Dokko, ein Rosenkranz oder ein Ofuda) leiten und einen konstanten Kraftfluss für Nahkampfangriffe gegen Yōkai aufrechterhalten.

Im Fall von Pfeilen ist jedoch als Fernwaffe ein höheres Niveau von Reiryoku/spirituellen Kräften erforderlich, da der Pfeil in der Lage sein muss, die Ladung von Reiryoku über eine Entfernung zu seinem Ziel weg vom Träger zu tragen ohne an Macht zu verlieren. Obwohl sie nicht immer als sehr akkurater Angriff betrachtet werden, sind sie sehr mächtig und tödlich, wenn sie aus den Händen eines geübten Bogenschützen kommen.

Sie können auch gesegnet/gesalbt werden, bevor sie mächtiger werden. Darüber hinaus können Exorzismuspfeile in Sachen Anwendungen sehr vielseitig sein und über das einfache Hilfsmittel zur Yōkai-Bekämpfung hinausgehen; Sie können auch für andere Aufgaben wie Versiegeln (Fūin-no-Ya), Bannkreise (Kekkai-no-Ya) usw. verwendet werden. Sie können sogar so präpariert werden, dass sie auf einen bestimmten Gegner abgestimmt sind. So verwendete Kikyō Erde aus der Höhle, wo Onigumo zu Naraku wurde, für ihren Pfeile, was diese gegen ihn wirksam machte (obwohl Naraku mächtig genug wurde, um nicht beeinflusst zu werden, waren seine Abkömmlinge alle verwundbar)).

Heilige Pfeile sind die Hauptwaffe von Miko wie Kikyō, Kaede und Kagome. Sie sind stark genug gegen Yōkai-Waffen und können das Yōkaischwert Tessaiga dazu zu zwingen, sich von seiner vollwertigen Form in seinen ruhenden Katana-Zustand zu verwandeln. Kagome hat sogar gezeigt, dass dieser Angriff mit den Angriffen des Tessaiga kombiniert werden und den Schaden multiplizieren kann.

Es wird angedeutet, dass Pfeilschaft, die dem Exorzismus dienen sollen, aus den gefallenen Ästen spiritueller Bäume wie dem Goshinboku hergestellt werden, deren Angebot jedoch nicht mit der Nachfrage übereinstimmen würde. Das konnte man in den Zeiten sehen, wo Kagome in der Lage war, ihr Reiryoku/spirituelle Kraft in gewöhnliche Pfeile zu leiten und diese als Geschosse zu benutzen (die Quelle der Pfeilspitzen wird ebenfalls nicht erwähnt).

TriviaBearbeiten

  • In der Manga-Version kann Inu Yasha nach der Auferstehung von Kikyō den heiligen Pfeil Kikyōs halbieren, während er das Tessaiga im transformierten Zustand behält. In der Anime-Version stattdessen, wird Tessaigas Transformation von dem Pfeil deaktiviert, wobei Inu Yasha von diesem getroffen wird.