FANDOM


Das Grab von Inu no Taishō ist das Grab von Inu Yashas & Sesshōmarus Vater. An sich besteht das Grab aus einen gigantischen Skelett mit einer Rüstung, dies sind die Überreste von Inu no Taishō. Nach seinen Tod wurde Tessaiga in Inu no Taishōs Grab aufbewahrt, wo Inu Yasha es später finden sollte. Um Inu Yasha eine Möglichkeit zu geben, als Lebender ins Jenseits gehen zu dürfen, ließ Inu no Taishō eine Perle von Hōsenki anfertigen, die einen Weg zu seinem Grab öffnen kann. Sein Vater versteckte dann diese Perle in Inu Yashas rechtem Augapfel, was dieser aber erst später durch Sesshōmaru erfährt.

Zu Beginn der Haupthandlung sucht Sesshōmaru das Grab seines Vaters und findet heraus, dass der Zugang zu dem Grab in Inu Yashas Auge verborgen ist. Sesshōmaru entnimmt Inu Yasha die Perle aus seinem Auge und gelangt so ins Jenseits ans Grab von Inu no Taishō, Inu Yasha & Kagome eilen ihm hinterher. Sesshōmaru findet auch das Tessaiga, wird aber durch eine Barriere von der Klinge abgewehrt. Inu Yasha versucht es auch, wird nicht nicht von Tessaiga abgewehrt, aber schafft es aber ebenfalls nicht die Klinge an sich zu nehmen. Als dann Kagome es versucht, zieht sie Tessaiga mit einem Ruck heraus, Sesshōmaru will es darauf an sich reißen. Im folgenden Kampf von Inu Yasha & Sesshōmaru verliert Sesshoumaru seinen linken Arm und muss schwer verwundet fliehen. Nachdem Inu Yasha & Kagome das Grab verlassen hatten, schließt sich der Pfad ins Jenseits wieder, die Perle kehrt in Inu Yashas Auge zurück, verliert aber ihre magischen Kräfte, da ihr Zweck nun erfüllt ist.

Später, als es darum geht den letzen Splitter des Shikon no Tama zu finden, stellt sich heraus, dass der Splitter im Grab von Inu no Taishō ist. Es beginnt daraufhin ein Wettlauf ins Jenseits, sowohl Naraku, Inu Yasha als auch Sesshōmaru gelangen dann zum Grab von Inu no Taishō. Hōsenki, der Hüter des letzen Juwelspltters, versteckte sich am Grab von Inu no Taishō, da er dachte dort würde er den Splitter vor bösen Mächten schützen können. Nach einigen Kämpfen an der Grabstätte, gelingt es Inu Yasha eine neue Technik zu erlangen, dass Kongōsōha und Naraku schwer zu verletzen. Naraku wäre beinahe gestorben, kann in letzter Sekunde wieder ins Diesseits fliehen, da er mit Hakudōshi in direkter Verbindung steht. Bei seiner Flucht musste Naraku aber den Splitter zurück lassen, sodass Inu Yasha ihn sich nehmen konnte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki