FANDOM



Goryōmaru (御霊丸; dt. "Spiritueller Mann") war ein Asket und zugleich ein Hōshi, welcher mit einer Gruppe verwaister Kinder in einem alten Tempel lebte. Die Kinder, deren Eltern von Yōkai getötet wurden, wurden von ihm gerettet und versorgt. Goryōmaru wurde von einem Yōkai attackiert, welcher versuchte, ihn zu "absorbieren". Während er versuchte, den Yōkai zu überwältigen, wurde sein rechter Arm durch den laserschießenden, kanonenähnlichen Arm jenes Yōkais ersetzt.

Die Kinder, die er rettete, waren auch seine Gefolgsleute und verwendeten aufladbare, topfähnliche Waffen, die Goryō-Töpfe, welche Goryōmarus Arm ähnelten, mit denen die Gyōja Yōkai bekämpften und auch töteten. Der Mönch und das Töten der Yōkai durch die Kinder erweckten das Interesse von Kagura, welche den Tempel entdeckte und ihn angriff, aber zurückwich, nachdem sie von Goryōmarus Strahl schwer verletzt wurde. Anschließend traf auch Hakudōshi auf Goryōmaru und tötete ihn durch das Durchschneiden seiner Kehle. Später wurde Goryōmaru von Naraku wiederbelebt und verschmolz endgültig mit Mōryōmaru.

Hintergrund Bearbeiten

Goryomaru Manga

Goryōmaru im Manga, mit Narben an Gesicht und Hals.

Goryōmaru, ein Mönch, lebte mit einer Gruppe von Waisen, die auch Yōkai-Jäger waren, in einem alten Tempel.[1] Ein Yōkai attackierte einst Goryōmaru und versuchte, ihn zu absorbieren und seinen rechten Arm zu fressen. Obwohl Goryōmaru ihn überwältigten konnte, wurde der Arm des Yōkai, welcher weiße, laserartige Energie abgeben konnte, an seinen Körper angeheftet.[1] Goryōmaru trug eine weiße Jacke und einen lilanen, ärmellosen Mantel. Sein Gesicht war mit Narben versehen vom Kampf, die zu seinem Hals herunterliefen.[1]

Obwohl die Gruppe aus jenen Kindern, welche als "Gyōja" bezeichnet wurde, nur ein eher begrenztes Training absolviert hatten, schickte Goryōmaru sie los, um Yōkai zu bekämpfen und zu töten. Als Unterstützung erhielten sie topfähnliche Waffen, die Goryō-Töpfe, die weiße, laserartige Energie abfeuern konnten. Die Töpfe wurden durch den Transfer von Energie aus Goryōmarus Yōkaiarm stets weider aufgeladen. Nach dem Aufladeprozess war er immer sehr geschwächt. Als sie erfuhren, dass Gakusanjin getötet wurde, besuchten Inu Yasha und seine Gruppe den Ort des Geschehens, wo Inu Yasha den Geruch von Menschen wahrnahm. Nach Erreichen des Dorfes, hörten sie von den Bewohnern, dass eine Gruppe von "Ninja" damit anfing, Yōkai zu töten, die das Dorf angegriffen hatten. Die Gruppe entschied, diese "Ninja" aufzusuchen, um der Sache etwas genauer nachzugehen. Als sie eine Pause machten, tauchten jene besagten "Ninja", welche ganz offensichtlich alle noch recht junger Kinder waren, vor ihnen auf und griffen die Gruppe an. Inu Yasha konnte die Kinder jedoch besiegten, sie in die Flucht jagen, da die Kinder nach dem kurzen Kampf einfach davon rannten.

Goryōmarus Tod Bearbeiten

Goryomaru Laser

Goryōmaru; bereit, einen Laserstrahl zu schießen. Durch die Präsenz von Kagomes Juwelensplitter übernimmt sein Yōkaiarm für eine Sekunde die Kontrolle über Goryōmaru.

Inu Yasha und die Gruppe folgten den Kindern zu ihrem Tempel, wo sie Goryōmaru antrafen. Nach ihrer Ankunft, fing eine Gruppe von Yōkai an, den Tempel zu attackieren. Inu Yasha, Sango und Miroku unterstützen Goryōmaru und die Kinder bei der Verteidigung des Tempels. Der Mönch bot Inu Yasha und seinen Freunden später eine Unterkunft für die Nacht an und willigte ein, die Töpfe der Kinder aufzuladen. Goryōmarus Befehl zur Tötung der Yōkai erweckte das Interesse von Kagura, welche Goryōmarus Tempel, zu jener Zeit, für Akagos derzeitiges Versteck hielt. Womit sie auch Recht behalten sollte. Sie übernahm die Kontrolle über die Yōkai und startete einen Angriff auf den Tempel.[1] Während der Attacke auf den Tempel, wurde Goryōmaru, durch den Einfluss von Kagome Higurashis nahm Juwelensplitter, plötzlich von seinem Yōkaiarm kontrolliert.

Allerdings erlangte er schnell die Kontrolle zurück, nachdem er die Bedrohung in Kaguras Präsenz bemerkte. Er attackierte kurzerhand Kagura, welche dabei schwerverletzt wurde dabei und sich zurückziehen müsste. Anschließend legte Goryōmaru Inu Yasha und der Gruppe nahe, den Tempel zu verlassen. Kagura stürzte in der Zwischenzeit in einen Wasserfall und wurde von Rin, Jaken und Sesshōmaru gerettet. Kurz darauf kehrte Hakudōshi mit Kagura erneut zum Tempel zurück und beide attackierten Goryōmaru ein weiteres Mal.[1] Als Goryōmaru einen Energiestrahl auf Hakudōshi abfeuerte, bemerkte dieser jedoch, dass dies keine Wirkung auf Hakudōshi hatte. Inu Yasha witterte aus der Ferne Goryōmarus Blut und eilte mit seinen Gefährten zum Tempel, nur um mit anzusehen, wie Hakudōshi Goryōmaru vor ihren Augen brutal tötete.[1] Kanna kam in jenem Moment mit Akago aus dem Inneren von Goryōmarus Tempel hervor, genau wie Kagura dachte, und verschwand zusammen mit Hakudōshi. Miroku kümmerte sich nach den Geschehnissen, um die Beerdigung Goryōmarus bei seinem Tempel, zusammen mit den Waisenkindern, welche von Goryōmaru stets beschützen worden waren.

Nach Goryōmarus Tod Bearbeiten

Rin, Jaken und Sesshōmaru kamen später auch an jenem Tempel an und sehen die plötzlich leere Grabstätte, des ehemaligen Tempelmönches. Es wurde später enthüllt, dass Goryōmarus Yōkaiarm in Wahrheit, die von Hakudōdshi geschaffene, Haku-Puppe Mōryōmaru war, welcher mit dem Erstgenannten verschmolzen wurde. Dies versiegelte nun Mōryōmaru endgültig in Goryōmarus Inneren und er fungierte nur noch als leblose Hülle für Mōryōmaru.[1][2]"Goryōmaru" erschien später erneut als ein Gefangener von Naraku. Er versuchte, Naraku zu töten, scheiterte aber dabei. Hakudōshi lies "Goryōmaru" und Kagura erneut frei, gegen den Willen seines Schöpfers Naraku. Später traf "Goryōmaru" ebenfalls wieder auf Kagome, Shippō und Inu Yasha, als diese sich in einer Höhle versteckt hielten. Er schoss einen Laserstrahl auf die Höhle, welche über Inu Yasha und Shippō zusammenbrach. "Goryōmaru" konfrontierte danach Kagome, welche nun auf sich gestellt war, nahm ihr den Juwelensplitter und verwandelt sich, in jenem Moment nun, auch physisch in die Gestalt Mōryōmarus, mit Narakus Herz in seinem Inneren.

Nachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Goryōmaru – The Inuyasha Companion. Rumiko Takahashi / Shogakukan Inc. / Sunrise. Abgerufen am 14. August 2017.
  2. Mōryōmaru – The Inuyasha Companion. Rumiko Takahashi / Shogakukan Inc. / Sunrise. Abgerufen am 14. August 2017.