FANDOM



Ein wichtiger Teil des Lebens ist die 185. Episode des Anime Inu Yasha.

Handlung Bearbeiten

Nach einem verbitterten Kampf mit Magatsuhi gehen Sesshōmarus Gruppe und Inu Yashas Gruppe erstmal zu Kaede zurück, damit sich alle erstmal ausruhen können. Sango hat derweil Angst um Kohaku, da sein Splitter verunreinigt wurde, er selbst scheint dies aber nicht mitbekommen zu haben, da er abgelenkt war und Rin beschützte. Kaede meint dann zu Kohaku und den anderen, Magatsuhi konnte den Splitter nur verunreinigen, da Kikyōs Bann nur gegen Naraku gerichtet war, aber nicht gegen Magatsuhi. Kagome versucht den Splitter zu reinigen, aber sie ist immer noch wie gelähmt im Innersten von Magatsuhis Macht und schafft es nicht den Splitter zu reinigen. Tōtōsai, der gerade eine neue Schwertscheide für Bakusaiga angefertigt hat, geht zu Sesshōmaru. Dieser fragt sich nun ob es überhaupt möglich ist Magatsuhi zu besiegen, mit Bakusaiga und Tessaiga könne man zwar körperliche Feinde besiegen, Magatsuhi ist aber körperlos und nur Tenseiga hätte ihn verletzen können, aber das ist ja nun für immer zerstört. Sesshōmaru will nun erstmal seine Gruppe bei Kaede lassen und allein gegen Magatsuhi weiter kämpfen. Auch Kagome stellt sich die Frage wie man Magatsuhi aufhalten könne, findet aber keine vernünftigen Antworten uns sagt sie wolle nun erstmal wieder in ihre Welt, wieder ihr normales Leben führen und die Schule beenden und dann erst wiederkommen. Auch Inu Yasha denkt nach wie es weitergehen könnte und hat Angst, dass Naraku Kagome in einem direkten Kampf töten könnte. Er hat immer noch im Gedächtnis wie Kikyō in seine Armen starb und will verhindern, dass mit Kagome das Gleiche passiert. Kagome ist wieder in ihrer Welt, sie vermisst aber Inu Yasha und die anderen und fühlt sich hin und her gerissen, weiß aber nicht was sie nun tun soll. Als dann ihre Familie einen Ausflug macht, bleibt sie zu Hause und Inu Yasha reist in die Neuzeit. Er meint ohne Kagomes Fähigkeiten sei es unmöglich Naraku zu besiegen und er bittet sie solange zu bleiben bis Naraku besiegt ist. Kagome, die ihr Versprechen, was sie Kikyō gegeben hat, einhalten will und das Shikon no Tama mit dem "richtigen" Wunsch vernichten will, sagt zu, meint aber sie müsse doch immer wieder kurzzeitig zurück. Inu Yasha verspricht ihr sie mit seinem Leben zu beschützen, beide kommen sich auch sehr nahe, sie sind kurz davor sich zu küssen doch da kommt Kagomes Familie wieder zurück und der Kuss platzt. 10 Tage später hat Kagome eine wichtige Prüfung, Inu Yasha folgt ihr, da er sie wieder ins Mittelalter mitnehmen will. Kagome vergisst vor Aufregung ihre Tasche im Zug (sie nimmt den Zug zur Schule), Inu Yasha bemerkt dies und eilt Kagome nach um ihr die Tasche zu bringen. Sie ist sehr erfreut, dass Inu Yasha so auf sie aufpasst und umarmt ihn erstmal, als Dank nimmt sie ihn auch mit zu ihrer Prüfung. Angekommen steht ihre Mutter vor der Schule und meint Kagome habe ihre Prüfungszulassung zu Hause liegen gelassen und sie habe sie ihr mitgebracht. Kagome ist dies äußert peinlich, da Inu Yasha alles mitbekommt und er nun weiß wie schusselig Kagome ist. Inu Yasha macht ihr aber Mut und meint, dass war alles ganz normal, es kann jedem passieren.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.