FANDOM


Episode 178.jpg
Episode 178
Jap. "Kanna no Bohyō" (神無の墓標)
Erstauftritte
◄ Vorherige Episode Nächste ►
177 178 179

KANNA'S GRAVESTONE ist die 178. Episode aus dem Anime.

HandlungBearbeiten

Inu Yashas Gruppe konnte fliehen und nun verstecken sie sich in einer Höhle, um die sie eine Barriere errichteten. Kannas Spiegeldämon findet aber die Höhle und kann auch die Barriere mit der Technik des roten Tessaiga durchbrechen, sodass die Gruppe jetzt in der Falle sitzt. Im Kampf geht Inu Yashas Dämonenblut in Tessaiga über, sodass es noch stärker wird, um so gegen den Spiegeldämon eine Chance zu haben. Währddessen denkt Kanna an Kagura und scheint sehr verstört über ihren Tod, dennoch kämpft sie eisern gegen Inu Yasha an. Um ihren Spiegeldämon zu schützen überträgt Kanna die Schmerzen und Wunden des Spiegeldämons auf ihren eigenen Körper, damit der Dämon seine Stärke nicht verliert. Inu Yasha scheint ihren Kummer zu spüren und meint er wolle Kanna nicht töten und sie solle sich auch von Naraku lösen, wie Kagura & Hakudōshi es taten.

Auch Byakuya ist an Ort und Stelle und meint es sei dumm von Inu Yasha zu sagen er wolle Kanna nicht töten. Sie hat sich selbst mit dem Spiegeldämon verbunden und da der Dämon nicht aufgibt, muss Inu Yasha den Dämon töten und tötet dabei automatisch auch Kanna. Ebenfalls ist Naraku in der Nähe und beobachtet alles, er meint Kanna solle den Dämon solange kämpfen lassen bis Inu Yasha stirbt oder Kanna selbst, wer draufgeht ist Naraku in der Situation egal. Naraku fordert vollste Loyalität von Kanna, sie soll bereit sein für ihn zu sterben oder er werde sie selbst umbringen.

Kanna's hand.jpg

Kanna verliert im Kampf anstelle des Spiegeldämons ihre Hand

Kanna stirbt.jpg

Kannas Tod

Inu Yasha kann dann auch mit dem Drachenschuppentessiga den Spiegeldämon schwer verletzten, dabei verliert Kanna ihren rechten Arm und ihre linke Hand ist auch zerbrochen. Inu Yashas Freunde erzählen Kanna sie sei nun frei von Naraku, da er ihr keinen Schutz mehr gibt, für Naraku ist Kanna nun nutzlos, er lässt sie fallen und fordet sie zum Selbstmord auf. Kanna erfährt nun, dass es ihre einzige Hauptaufgabe in ihrem Leben war Inu Yasha zu töten, da sie dies aber nicht schaffte muss sie nun sterben. Der Spiegeldämon soll Selbstmord begehen und so sich und Kanna töten, Kanna weigert sich den Dämon dies zu befehlen, da macht Naraku kurzen Prozess und zerschlägt Kannas Herz. Der Dämon und Kanna zersplittern in 1000 Einzelteile. Eine Scherbe Kannas trifft Kagome, woraufhin sie die Worte vernimmt: "Das Licht, das reine Licht wird Naraku zerstören". Alle sind entsetzt über den grausamen Tod Kannas, Inu Yasha meinte, dass sie am Ende fest entschlossen war Naraku zu töten und dafür auch freiwillig den Tod wählte. Kagome sagt daraufhin, dies sei so nicht wahr-. Kanna hatte ihr gesagt, dass sie gerne weiter gelebt hätte, ihr Traum wahr ein Leben in Freiheit, Kagura hingegen wollte nur Freiheit.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki