FANDOM



Blumen getränkt in Traurigkeit ist die 177. Episode des Anime Inu Yasha.

Handlung Bearbeiten

Naraku ist verwundert, da im Shikon no Tama immer noch ein Funken Reinheit existiert, obwohl er alle bisherigen Splitter verunreinigen konnte. Trotz Kikyōs Tod gibt es noch einen Weg Naraku zu stoppen, Naraku will dies aber um jeden Preis verhindern. In der Zwischenzeit gelangt Kanna an den Ort, an dem Kagura verstarb, sie findet ihren Fächer und fragt sich ob Kagura jetzt ihre langersehnte Freiheit erlangt hat. Sie nimmt den Fächer und wirft ihn in einen nahe gelegenen Teich, so will sie ihrer Schwester die letzter Ehre erweisen und sich verabschieden. Inu Yasha & Co. kommen derweil in ein Dorf, indem überall schöne Blumen zu sehen sind, die Dorfbewohner scheinen alle extrem glücklich zu sein, dies kommt etwas zu unheimlich rüber. Darauf trifft die Gruppe den Yōkai Kaō , er nutzt die Magie der Blumen, um Sorgen und Schmerzen von den Bewohnern zunehmen, damit sie alle irgendwann in Frieden sterben und zu "reiner" Erde werden. Auch Inu Yasha wird von den Blumen geblendet, da er noch tief in trauer um Kikyō ist. Er wird von einer Illusion gebannt, er sieht Kikyō und sie bittet ihn ins Jenseits mitzukommen. Kaō legt sich dann mit Kagome Higurashi an und will sie auch in eine Illusion verbannen, sie hinterschaut den Plan und tötet den Yōkai. Die Blumen verlieren so auch ihre Magie und die Dorfbewohner werden alle wieder normal. Naraku verliert so langsam die Geduld und will nicht mehr warten, er schickt Byakuya los, der Kanna befehlen soll, dass sie all die Seelen von Inu Yasha, Kagome und den anderen sich holen soll, damit es keine Gefahren mehr für Naraku gibt. Kanna und unsere Freunde treffen dann auch aufeinander und es kommt zum Kampf. Kanna beschwört einen Spiegeldämon an ihre Seite, dieser hat die Fähigkeit, die Kräfte von Tessaiga zu stehlen. Inu Yasha ist somit erstmal machtlos und die Gruppe muss fliehen vor Kanna und ihrem Spiegeldämon.


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.