FANDOM



Byakko (白虎; dt. "Weißer Tiger") war ein Tigeryōkai und besaß die Fähigkeiten eines Ninjayōkai. Zusammen mit seinen Teamgefährten Suzaku, Seiryū und Genbu diente er dem Daiyōkai Hoshiyomi als treuer Gefolgsmann, als dieser sein Ziel verfolgte, die Kenkon no Naginata wieder zu vervollständigen, um sich so an den Menschen rächen zu können, da Hoshiyomi sich von den Menschen verraten fühlte.

Beim Zusammentreffen mit Inu Yashas Gruppe und Akitoki Hōjō, welcher die Ken-Klinge in seinem Besitz hatte, griff Byakko Miroku mit seinen Tigerkrallen an und setzte den Hōshi mit seinem "Reißzahn des Tigers" kurzzeitig außer Gefecht. Der Kampf dauerte jedoch nicht lange, da Miroku mit seinem Kazaana die Situation schnell bereinigte und Byakko zusammen mit seinen drei Ninjayōkaikameraden einfach einsaugte mit dem Kazaana. Als Byakko seinen ersten Auftritt im Anime hatte, gezeichnete er sich selbst als "Byakko des Schnees".

Persönlichkeit Bearbeiten

Byakko schien ein eher ruhiger Charakter zu sein, der viel Geduld zu haben schien und immer versuchte mit Bedacht an seine Mission heran zu gehen. Als Seiryū seine Beherrschung verlor, da ihm die ganze Warterei aufregte und er Kagome Higurashi und Akitoki Hōjō gleich an Ort und Stelle umbringen wollte, ermahnt Byakko seine Gefährten, dass er noch Ruhe bewahren sollten, da selbst wenn sie ihre Zielpersonen in diesem Moment schon umgebracht hätten, es ihnen auch nicht von Nutzten gewesen wäre, da nur Hoshiyomi persönlich sie die Ken-Klinge hätte holen können. Ebenfalls versuchte er Genbu zu besänftigen als dieser sich wegen Suzakus Albernheiten und Angewohnheiten aufregte, Im Gegensatz zu Genbu waren Byakko Suzakus Eigenarten relativ egal, er störte sich nicht an dem Verhalten von Suzaku. Der einzige Moment in dem Byakko wütend geworden war, war als Suzaku durch seine Rumblödelei Genbu so seine Konzentration störte und er seine Schattenpuppen-Technik nicht länger aufrecht erhalten konnte, was dann Inu Yasha und seinen Freunden wider einen Vorteil verschaffte und die vier Ninjayōkai einen schweren Gegenschlag einstecken mussten.

Aussehen Bearbeiten

Byakko hatte grau-weiße Haut. Er hatte gelbe Augen die wie die von Katzen geformt waren, hellblaue Haare, zugespitzte Ohren und Byakkos Fingernägel hatten die Form von Tigerkrallen. Sein Gesicht sah in der Form etwas abgemagert aus und zwei Reißzähnen standen von seinem Mund ab.

In seiner menschenähnlichen Form trug er einen schwarzen Shinobi-Shōzoku. Nach seiner Verwandlung in seine Tigerform trug er an Kleidung nur noch eine blau-grünen Lendenschutz, blaue Schulterpolster und Armschützer mit spitzen Zacken auf der Oberfläche. Sein Haar wurde länger und wirkte eher ungekämmt. Er hatte in dieser Form ebenfalls ein V-förmiges Stirnband mt drei goldenen V-Symbolen auf der Vorderseite. Auch besaß er in seiner Tigerform ein Schwanz der dem eines echten Tigers sehr ähnlich sah. Auf seiner weißen Haut erschienen ebenfalls noch schwarze Streifen im Tigermuster-Look, je drei davon auf beiden Oberarmen, seinen Schenkeln und auf Höher seiner Rippen.

Stärken & Fähigkeiten Bearbeiten

  • "Erhöhte Geschwindigkeit:" Byakko hatte die Fähigkeit so schnell zu rennen, dass es so wirkte, als sei er nur ein Schatten währen seiner Bewegungen.
  • "Ninjayōkai-Doppelgänger-Technik:" Durch seine extrem schnellen Bewegungen, konnte er so schattenähnliche Trugbilder als Doppelgänger von sich selbst erzeugen. Diese Technik setzte er im Kampf gegen Sango, Miroku und Inu Yasha ein.
  • "Shuriken:" Byakko benutze seine Shuriken, um so Inu Yasha an der Flucht im Kampf zu verhindern.
  • "Ninjayōkai-Schattenpuppen-Erschaffung:" Im Kampf gegen Kagome setzte Genbu seine Schattenpuppen ein, indem er Illusion von ihren Schulfreundinnen vor Kagomes Augen erscheinen lies. Genbu war derjenige der die Bewegungen dieser Schattenpuppen steuerte, während Suzaku, Byakko, und Seiryū die Dialogparts übernahmen.
  • "Ninjayōkai-Verwandlung:" Während seines Kampfes mit Miroku, verwandelte sich Byakko in seine Tigerform.
  • "Tigerkrallen:" Byakko hatte lange, scharfe Tigerkrallen mit denen er seine Gegner in Stücke reißen konnte. Im Kampf mit Miroku setzte er seine Krallen ein und hinterließ eine X-förmige Narbe auf dessen Rücken. Obwohl er auch schon in seiner menschenähnlichen Formen seine Krallen hatte, benutzte er sie erst und auch nur im Kampf gegen Miroku.
  • "Reißzahn des Tigers:" Bei dieser Technik biss Byakko seinen so fest, dass sein Opfer in kürze gelähmt wurde. Er wendete diese Technik gegen Miroku an, um ihn so beim ersten Mal an der Anwendung seines Kazaana zu hindern.

Trivia Bearbeiten

  • Hoshiyomis vier Ninjayōkaidiener sind alle an vier mythologische Wesen aus der chinesischen Kultur angelehnt: Drache, Tiger, Phönix, Schildkröte. Das gleiche mythologische Prinzip wurde auch bei Charakteren der Shitōshin auf Horai-Island verwendet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.