FANDOM


Bakuryuuha.jpg

Bakuryūha

Das Bakuryūha (爆流破, dt. alles zerfetzende Explosionswelle): auch als "Tessaiga's ōgi" ("ultimative Technik") bekannt, ist die effektivste Attacke des ursprünglichen Tessaiga. Der gegnerische, yōkibasierte Angriff (ein Angriff mit einer Dämonenaura) trifft auf das Kaze no Kizu, beide Angriffe verbinden sich und werden mit voller Kraft auf den Gegner umgelenkt, der Angriff wird immer als eine Art Tornado visualisiert. Diese Technik ist aber nur einsetzbar, wenn der Gegner über eine Yōki verfügt, weshalb Inu Yasha nunächst Bankotsu nicht damit angegriffen konnte, da er ja ein Mensch war, er selbst und seine Hellbarde also über kein Yōki verfügten. Aber mit Banryūs erweiterter Tecknik, die Yōki basiert ist, konnte Inu Yasha Bankotsu mit dem Bakuryūha wegpusten.

Trivia Bearbeiten

  • Diese Attacke benutzte Inu Yasha erstmals im Kampf gegen Ryūkotsusei, dessen Haut sonst fast unverletzbar war.
  • Im englischen wurde diese Technik als Backflash Wave betitelt.
  • Tōkijins ultimative Technik Sōryūha ist deutlich stärker als das Bakuryūha des Tessaiga. Im dritten Inu Yasha Movie sieht man das Sesshōmaru mit dem Sōryūha, Inu Yashas Bakuryūha einfach unterdrückt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki