FANDOM



Ai (藍 dt. Indigo oder auch Liebe) ist ein Hanyō und stammt von Horai-Island. Sie ist das jüngste Kind auf der Insel und tritt auch nur im vierten Inuyasha-Film - Fire on the Mystic Island auf.

Aussehen

Ai ist klein, eher etwas dünn und ein noch sehr junger Hanyō. Ihrer Haare sind purpur, meist trägt sie einen etwas unordentlich gebundenen Knoten am Hinterkopf, der mit einer Perlenkette gebunden ist. Sie hat blaue Augen und dadurch dass sie ein Hanyō ist, hat sie Ohren die wie Fischflossen aussehen, ähnlich wie die Hundeohren bei Inu Yasha. Da ihre Ohren eben an etwas Fischähnliches erinnern, muss man davon ausgehen, dass Ai zur Hälfte Mensch und zur Hälfte Fisch ist. Ihre Haut ist sehr glatt und rein.

Outfit

Ai trägt ein pinkfarbenes Kleid und ist, wie auch Inu Yasha, barfuß unterwegs. Auf ihren Rücken ist, eine ebenfalls pinkfarbene Schleife an ihr Kleid angebunden.

Persönlichkeit

Ai ist das jüngste Hanyōkind auf Horai-Island, sie auch am optimistischsten und gibt nicht gleich auf. Sie scheint noch etwas zu jung zu sein, um die Situation auf Horai-Island völlig zu verstehen. Ai sieht zu Inu Yasha auf, ist aber auch von sich selbst sehr überzeugt.

Ai r

Ais Geschichte

Ai ist das einzige Kind auf Horai-Island, welches nicht von vier Kriegsgöttern mit einer Markierung versehen wurde, deswegen hat Ai auch als einzige die Möglichkeit, ungestraft von der Insel fliehen zu können. Obwohl Ai von der Insel also leicht entkommen könnte, tut sie es nicht, da sie ihre Freunde nicht im Stich lassen möchte. Als aber alle ihre Freunde darauf bestehen, dass sie fliehen soll, tut sie es notgedrungen dennoch, wird aber bei ihrer Flucht von einem der vier Kriegsgötter attackiert. Inu Yasha & Co. kommen aber gerade noch rechtzeitig und können Ai retten. Kagome kümmert sich um sie und als Ai Inu Yasha sieht, scheint es so als würde sie ihn wiedererkennen. Es stellt sich heraus, dass Inu Yasha bereits vor 50 Jaheren mit Kikyō schon einmal auf Horai-Island war. Ai kehrt dann auf die Insel zurück, da sie sich um ihre zurückgelassenen Freunde sorgt.

Am Ende des Films, als Inu Yasha und die anderen die vier Kriegsgötter besiegt haben, und die Markierungen auf de Rücken der Kinder verschwunden sind, verlassen Ai und die anderen Hanyōkinder Horai-Island und ziehen in der Welt umher, um ein neues Leben beginnen zu können.

Trivia

  • Ai sieht Inu Yasha und die anderen Hanyōkinder als ihre Familie an und sie nennen sich untereinander alle Bruder bzw. Schwester. Jedoch sind sie keine Blutsverwandten, sehen sich aber als eine Familie, da sie alle Hanyō sind und so das gleiche Schicksal haben.
  • Es ist wahrscheinlich, dass Ai besondere Fähigkeiten besitzt die ihr unter Wasser von Vorteil sein können, da sie ein Mensch-Fisch-Hanyō ist.
  • Ai tritt nur im vierten Inuyasha-Film auf, für die Haupthandlung ist sie nicht von Bedeutung.


InuYasha the Movie: Fire on the Mystic Island
Hōrai-Jima: Kessel der Resonanz  •  Berg Hōrai  •  Dorf
Objekte: Juwelen-Kammbox
Shitōshin
Kriegsgötter: Gōra  •  Jūra  •  Kyōra  •  Ryūra
Waffen: Karminroter Dämonenfächer  •  Fūjinga  •  Raijinga  •  Donnerkanone
Verschiedenes: Kikyōs Klon  •  Kugeln der Macht
Inselbewohner
Hanyō: Ai  •  Asagi  •  Dai  •  Moegi  •  Roku  •  Shion
Menschen: Kanade
Markiert von den Vier Kriegsgöttern
Außenstehende: Inu Yasha  •  Sesshōmaru

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.